So kannst du deinen Krankenschein online bekommen

Jan Siebert
von Jan Siebert
29. Juni 2023
30 mal geteilt
Redaktioneller Hinweis: Hier findest du das Autorenprofil von Jan Siebert. Als Autor hat sich Jan Siebert umfassend mit dem Thema auseinandergesetzt und teilt hier Erfahrungen und seine/ihre persönliche Expertenmeinung.
So kannst du deinen Krankenschein online bekommen

Bei jeder Erkältung zum Arzt schleppen, nur um den gelben Schein zu ergattern? Das ist Vergangenheit! Seit einiger Zeit kannst du deinen Krankenschein online bekommen und dich bequem per App krankschreiben lassen.

Stell dir jetzt folgendes vor: 

Dir geht es hundeelend. Du hustest, der Kopf tut dir weh und deine Temperatur ist auch erhöht. ABER du musst dich zum Arzt schleppen, damit dir attestiert wird, dass du wirklich krank bist? 

Total oldschool. 

Damit ist nun Schluss, denn dafür wurde nun die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (kurz AU online) flächendeckend eingeführt.

Digitale Krankschreibung anstatt zum arzt zu gehen

Die AU online wird den Gesundheitsbereich digitalisieren

Ein weiteres Szenario ist: 

Eine Grippewelle geht mal wieder um und das Wartezimmer bei deinem Hausarzt ist voll mit verschnupften, hustenden Patienten. Da auch du seit zwei Tagen mit einem Infekt kämpfst, musst du dich wohl oder übel in die Reihe der Wartenden einreihen – Bakterien und Viren kommen bekanntlich ohne Termin daher. 

Aber gibt es da keine andere Lösung? Zumal du deine Erkältung mit Hausmitteln wie Kräutertee und nicht-verschreibungspflichtigen Medikamenten sowieso gut selbst in den Griff bekommen könntest ...

Rettung naht – und zwar in Form der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. 

Die digitale Krankmeldung ersetzt den berühmten gelben Schein. 

Und so funktioniert’s: den Krankenschein online bekommen

Um die digitale AU zu bekommen, musst du einen Termin für eine Videosprechstunde mit einem Arzt oder einer Ärztin vereinbaren. 

Weiter unten im Artikel stelle ich dir einige Anbieter mit Partnerärzten dafür vor. 

Bei den meisten Anbietern brauchst du dann ein eigenes Kundenkonto, welches du aber in wenigen Schritten einrichten kannst. Anschließend musst du deine Symptome angeben bzw. die Behandlung auswählen und an der Videobesprechung teilnehmen. 

Es gibt allerdings auch Anbieter, da läuft die Krankschreibung ohne Video-Chat. 

Nachdem du erfolgreich mit dem Arzt gesprochen hast und deine Symptome beurteilt wurden, bekommst du die AU in deinem Kundenkonto zum herunterladen bzw. wird sie dir zugeschickt.

Neu für GKV: Die AU wird in der Regel automatisch an deine Krankenkasse übermittelt.

Für PKV: Du kannst die AU herunterladen und digital bei deinem Arbeitgeber einreichen. 

Bislang musste der Arzt den gelben Zettel dreifach ausstellen: Für die Krankenkasse, den Arbeitgeber und den Patienten selbst. 

So kamen laut Schätzung pro Jahr 230 Millionen Scheine zusammen. 

Durch die deutschlandweite Einführung der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wird diese Zahl drastisch reduziert. 

Moderne Telemedizin ermöglicht den digitalen Arztbesuch

Die moderne Telemedizin bezeichnet den Einsatz von technologischen Mitteln wie Smartphones, Tablets und Computern, um medizinische Dienstleistungen über große Entfernungen hinweg anzubieten. 

Dabei können Patienten und Ärzte miteinander kommunizieren und medizinische Beratungen oder Untersuchungen durchführen, ohne dass sie sich physisch im selben Raum befinden müssen.

In Deutschland hat die Telemedizin in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Vor allem während der COVID-19-Pandemie wurde sie verstärkt genutzt, um den Zugang zu medizinischer Versorgung aufrechtzuerhalten und die Ansteckungsgefahr zu verringern. 

Patienten konnten beim digitalen Arztbesuch per Video- oder Telefonanruf mit Ärzten sprechen, Symptome schildern und Ratschläge erhalten. In einigen Fällen konnten sogar Fernuntersuchungen und Ferndiagnosen durchgeführt werden.

Der aktuelle Stand der Telemedizin in Deutschland ist jedoch noch ausbaufähig. Es gibt noch rechtliche und technische Hürden, die überwunden werden müssen, um die Telemedizin flächendeckend einzusetzen. Es wird an Regelungen gearbeitet, um den Datenschutz zu gewährleisten und eine sichere Kommunikation zwischen Arzt und Patient zu ermöglichen. Zudem sind Investitionen in die digitale Infrastruktur notwendig, um eine zuverlässige Internetverbindung in allen Regionen Deutschlands sicherzustellen.

Trotz der Herausforderungen bietet die moderne Telemedizin großes Potenzial, die medizinische Versorgung zu verbessern und den Zugang zu ärztlicher Hilfe zu erleichtern, insbesondere in ländlichen Gebieten. Es ist zu hoffen, dass in Zukunft mehr Fortschritte erzielt werden und die Telemedizin eine feste Rolle im deutschen Gesundheitssystem einnehmen wird.

Eine Anbieter haben hier schon tolle Angebote geschaffen. 

Digitale Angebote sind patientenfreundlicher

Digitale Leistungen von Ärtzen sind auch dringend nötig, wie der Gesundheitsminister selbst indirekt zugibt: 

„Wir nutzen digitale Angebote, um die Versorgung der Patientinnen und Patienten besser zu machen und die Arbeit der Ärztinnen und Ärzte einfacher. Ich bin überzeugt, digitale Versorgung ist patientenfreundlich.“ 

Damit das alles wie geplant klappt, sollen Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser und Krankenversicherungen nach und nach an die Telematikinfrastruktur angeschlossen werden. 

Ärzten, die sich weigern, droht ein Honorarabzug – wenn das mal kein guter Anreiz ist, das Attest in Zukunft online auszustellen.

Ein Vorzeigebeispiel für eine digitale Krankenversicherung ist die ottonova. In folgendem Blog-Artikel habe ich über deren Leistungs-Spektrum und meine ottonova Erfahrungen mit der Anmeldung geschrieben. 

Digitaler Arztbesuch online krankenschein bekommen ottonova

Begriff-Definition: Was ist Telematik?

Der Begriff „Telematik“ setzt sich zusammen aus „Telekommunikation“ und „Informatik“ und meint die Verknüpfung von zwei oder mehr Informationssystemen. Du hast tagtäglich damit zu tun, etwa wenn du das Internet oder den Mobilfunk nutzt. In Bezug auf das Gesundheitswesen ist vor allem die Telemedizin als Teilbereich der Telematik von Bedeutung: Diagnose und Therapie können dabei dank moderner Technik über alle räumlichen und zeitlichen Distanzen hinweg erfolgen – zum Beispiel via Chat-Sprechstunde.

Anbieter für Online Krankschreibungen

Inzwischen haben sich einige Unternehmen darauf spezialisiert, die Online Krankschreibung auszustellen und dir bzw. deinem Arbeitgeber zu übermitteln. 

Schau dir dazu einmal folgende Anbieter genauer an. 

DrAnsay

Online Krankschreibung Rezept mehr ab 0 DrAnsay Digital Affin 1

Bei DrAnsay erhältst du digital und verlässlich einen Krankenschein. Neben dem AU-Schein bekommst du auch ein Cannabisrezept. 

Der Online-Arzt wird per Chatbot navigiert und liefert dir schnell das Ergebnis. Auf Wunsch kannst du auch dein AU per Videochat beantragen. 

Fakten: 

  • Online Krankschreibung und Cannabisrezept erhältlich
  • Mit und ohne Videochat
  • AU als PDF oder als eAU
  • Rückwirkend bis zu 3 Tage
  • Länge bis zu 7 Tage
  • Preis 19 € oder 29 €

au-schein.de

Dein AU Schein online Digital affin 1

Das Startup au-schein.de stellt deine Online Krankschreibung schnell und direkt als PDF aus. Das gilt auch für alle Kassenpatienten. 

Bei der Bestellung wird unterschieden zwischen der 5 Min. AU und der AU per Videochat. Je nachdem, für welche Variante du dich entscheidest änder sich der Preis, die Verfügbarkeit und die Dauer der Ausstellung. 

Fakten:

  • Online Krankschreibungen erhältlich
  • Mit und ohne Videochat
  • AU als PDF oder als eAU
  • Rückwirkend bis zu 3 Tage
  • Länge bis zu 7 Tage
  • Preis 19 € oder 29 €
  • Folge-AU möglich

Die AU kannst du bei au-schein.de auch für die Betreuung deines kranken Kindes ausstellen. 

teleclinic

TeleClinic Ihr Online Arzt Arztgespraech Rezept Krankschreibung in Minuten Digital Affin 1

Auch bei der teleclinic bekommst du deine Online Krankschreibung. Je nach Beantwortung der ersten Frage nach deinem Bundesland, wird der Online AU-Generator auf die korrekten Regelungen im Bundesland eingestellt. 

Damit du dann schnell an dein Ziel kommst, kannst du aus einer Auswahl an Behandlungen oder Erkrankungen auswählen, um den Prozess zu beschleunigen. 

Nach einem kurzen Fragebogen und einem Online-Arztgespräch bekommst du die digitalen Dokumente, wie Befund, Krankschreibung oder Rezept.  

Neben dem Beantragen einer Krankschreibung, lassen sich über die teleclinic auch Arztgespräch vereinbaren und Rezept anfordern. 

Fakten:

  • App erforderlich
  • Online Krankschreibungen, Befunde und Rezepte erhältlich
  • Mit Online-Videoberatung
  • Kostenübernahme von Krankenkasse
  • Preise ab 9,98 €

Fernarzt

Online Krankschreibung erhalten Fernarzt.com Digital affin 1

Bei Fernarzt bekommst du deine AU online nach einer Videosprechstunde. Dafür kannst du auf der Website auswählen, ob du eine Online Sprechstunde vereinbaren oder einfach nur ein Rezept online beantragen möchtest.

Die Auswahl der Behandlung bzw. die Angabe der Symptome ist riesig und deckt alles wichtige ab. 

Fakten: 

  • Online Videosprechstunde oder Telefonsprechstunde
  • Montag bis Sonntag erreichbar
  • Behandlungsgebühr zwischen 9 und 24 €

Fazit: Schnell mal krankschreiben lassen

Die Einführung der digitalen AU hat den Prozess der Krankschreibung vereinfacht und modernisiert. 

Früher musstest du dich bei einer Erkältung zum Arzt schleppen, um den "Gelben Schein" zu bekommen.

Das ist jetzt Geschichte! 

Dank der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU online) kannst du dich bequem per App krankschreiben lassen. 

Du vereinbarst einen Termin für eine Videosprechstunde mit einem Arzt oder einer Ärztin, meldest dich über ein Kundenkonto an und gibst deine Symptome an. Nach der Beurteilung deiner Symptome bekommst du die AU in deinem Kundenkonto zum Herunterladen. Für gesetzlich Krankenversicherte wird die AU automatisch an die Krankenkasse übermittelt, während Privatversicherte sie digital beim Arbeitgeber einreichen können. 

Die moderne Telemedizin ermöglicht den digitalen Arztbesuch, bei dem du per Video- oder Telefonanruf mit einem Arzt sprechen, Symptome schildern und Ratschläge erhalten kannst. Die Telemedizin hat während der COVID-19-Pandemie an Bedeutung gewonnen, um den Zugang zur medizinischen Versorgung aufrechtzuerhalten. 

Es gibt verschiedene Anbieter, die Online-Krankschreibungen anbieten, wie DrAnsay, au-schein.de, teleclinic und Fernarzt. Die Digitalisierung der Gesundheitsbranche und die Nutzung der AU online machen den Prozess der Krankschreibung schneller und bequemer.

Hast du schon Erfahrungen mit der digitalen Krankmeldung? Oder hast du bereits einen Krankenschein online bekommen? Schreib mir hier unten in die Kommentare, ob du das Angebot des AU online nutzen würdest oder nicht! 

Anzeige

Ich möchte dich darauf hinweisen, dass dieser Beitrag Affiliate-Links oder andere Link-Kooperationen enthalten kann. Damit finanzieren wir unser Blog-Projekt. Kooperationen haben allerdings keinen Einfluss auf die sorgfältig redaktionell erarbeiteten Texte. Als Blogger schreiben wir über unsere Erfahrungen und die eigene Meinung.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Hi, hier blogge ich mit meinem Team. Mein Name ist Jan, Digital Native und fasziniert von Apps und Tools der Digitalisierung.

Mit unseren Beiträgen geben wir Inspiration, was sich sinnvoll digitalisieren lässt und erbringen damit unseren Beitrag zur Digitalisierung.

Dieser Blog wird betreut von meiner Digitalagentur Inboundly, mit der wir uns auf Blog Marketing spezialisiert haben.

Mehr zu mir findest du unter www.jansiebert.org

© 2024. Projekt von Inboundly | Blog-CMS von Chimpify | Impressum | Datenschutz
..