So kannst du deinen Krankenschein online bekommen

So kannst du deinen Krankenschein online bekommen

Bei jeder Erkältung zum Arzt schleppen, nur um den gelben Schein zu ergattern? Das ist Vergangenheit! Seit kurzem kannst du deinen Krankenschein online bekommen und dich bequem per App krankschreiben lassen.

Stell dir jetzt folgendes vor: 

Dir geht es hundeelend. Du hustest, der Kopf tut dir weh und deine Temperatur ist auch erhöht. ABER du musst dich zum Arzt schleppen, damit dir attestiert wird, dass du wirklich krank bist? 

Total oldschool. 

2021 soll damit endgültig Schluss sein, denn dann wird die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (kurz AU online) flächendeckend eingeführt.

Digitale Krankschreibung anstatt zum arzt zu gehen

Die AU online wird den Gesundheitsbereich digitalisieren

Ein weiteres Szenario ist: 

Eine Grippewelle geht mal wieder um und das Wartezimmer bei deinem Hausarzt ist voll mit verschnupften, hustenden Patienten. Da auch du seit zwei Tagen mit einem Infekt kämpfst, musst du dich wohl oder übel in die Reihe der Wartenden einreihen – Bakterien und Viren kommen bekanntlich ohne Termin daher. 

Aber gibt es da keine andere Lösung? Zumal du deine Erkältung mit Hausmitteln wie Kräutertee und nicht-verschreibungspflichtigen Medikamenten sowieso gut selbst in den Griff bekommen könntest ...

Rettung naht – und zwar in Form der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. 

Die digitale Krankmeldung wird den berühmten gelben Schein ersetzen. 

Derzeit laufen in verschiedenen Städten Pilotprojekte, die zeigen sollen, wie sehr die digitale AU den Alltag von Ärzten und Patienten erleichtert.

Und so funktioniert’s: den Krankenschein online bekommen

Der Arzt erstellt am Computer die elektronische Krankmeldung und übermittelt diese per Software-Schnittstelle direkt an die jeweilige Krankenversicherung. 

Mit der Zustimmung des Patienten kann diese auch an dessen Arbeitgeber verschickt werden. 

Der lästige Papierkram, also das Einreichen der Krankschreibung, entfällt dadurch. 

Bislang musste der Arzt den gelben Zettel dreifach ausstellen: Für die Krankenkasse, den Arbeitgeber und den Patienten selbst. 

So kommen laut Schätzung pro Jahr 230 Millionen Scheine zusammen. 

Damit soll ab 2021 endgültig Schluss sein: Dann soll die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung deutschlandweit eingeführt werden. Die Praxis-Tests zur digitalen Krankschreibung sind nämlich vielversprechend verlaufen.

Moderne Telemedizin ermöglicht den digitalen Arztbesuch

Derzeit arbeitet Gesundheitsminister Jens Spahn daran, die gesetzlichen Voraussetzungen für die digitale Krankmeldung zu schaffen: 

Erst vor kurzem hat das Bundeskabinett das „Gesetz für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation“ verabschiedet, das zum 1. Januar 2020 in Kraft tritt. 

Neben der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung wird das Digitale-Versorgung-Gesetz weitere Angebote wie Gesundheits-Apps auf Rezept und Videosprechstunden im großen Stil ermöglichen. 

Der digitale Arztbesuch per Video-Chat wird dann endlich für eine große Anzahl von Patienten Realität.

Digitale Angebote sind patientenfreundlicher

Digitale Leistungen von Ärtzen sind auch dringend nötig, wie der Gesundheitsminister selbst indirekt zugibt: 

„Wir nutzen digitale Angebote, um die Versorgung der Patientinnen und Patienten besser zu machen und die Arbeit der Ärztinnen und Ärzte einfacher. Ich bin überzeugt, digitale Versorgung ist patientenfreundlich.“ 

Damit das alles wie geplant klappt, sollen Ärzte, Apotheken, Krankenhäuser und Krankenversicherungen nach und nach an die Telematikinfrastruktur angeschlossen werden. 

Ärzten, die sich weigern, droht ein Honorarabzug – wenn das mal kein guter Anreiz ist, das Attest in Zukunft online auszustellen.

Ein Vorzeigebeispiel für eine digitale Krankenversicherung ist die ottonova. In folgendem Blog-Artikel habe ich über deren Leistungs-Spektrum und meine ottonova Erfahrungen mit der Anmeldung geschrieben. 

Digitaler Arztbesuch online krankenschein bekommen ottonova

Begriff-Definition: Was ist Telematik?

Der Begriff „Telematik“ setzt sich zusammen aus „Telekommunikation“ und „Informatik“ und meint die Verknüpfung von zwei oder mehr Informationssystemen. Du hast tagtäglich damit zu tun, etwa wenn du das Internet oder den Mobilfunk nutzt. In Bezug auf das Gesundheitswesen ist vor allem die Telemedizin als Teilbereich der Telematik von Bedeutung: Diagnose und Therapie können dabei dank moderner Technik über alle räumlichen und zeitlichen Distanzen hinweg erfolgen – zum Beispiel via Chat-Sprechstunde.

Krankmeldung per WhatsApp – so geht’s jetzt schon

Wer nicht so lange warten will, kann sich schon jetzt seine Krankmeldung per App holen: 

Ein Hamburger Start-up ermöglicht es, die Krankschreibung per WhatsApp direkt aufs Handy zu bekommen. Nötig sind dazu nur ein paar Klicks, um die Symptome näher zu beschreiben. 

Diesen Service gibt es bisher nur für Erkältungen, denn die lassen sich durch gezielte Fragen leicht diagnostizieren.

AU online bei au schein.de 1

Schüttelfrost, tränende Augen, verstopfte Nebenhöhlen, Fieber? 

Anhand der ausgewählten Symptome entscheidet der diensthabende Arzt, ob eine Arbeitsunfähigkeit vorliegt und stellt gegebenenfalls die digitale Krankmeldung aus. 

Weitere Krankheitsbilder wie Magen-Darm-Grippe und Rückenschmerzen sollen demnächst folgen. 

„Na endlich“, denkst du jetzt wahrscheinlich. Denn dank der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bleibt dir im Fall von leichten Erkrankungen der unnötige, manchmal sogar quälende Gang in die Arztpraxis erspart. Bleib einfach im Bett und schlaf dich gesund!

Hast du schon Erfahrungen mit der digitalen Krankmeldung? Oder hast du bereits einen Krankenschein online bekommen? Schreib mir hier unten in die Kommentare, ob du das Angebot des AU online nutzen würdest oder nicht! 

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Anzeige: Ich möchte dich darauf hinweisen, dass dieser Beitrag Affiliate-Links oder andere Link-Kooperationen enthalten kann. Damit finanzieren wir unser Blog-Projekt. Kooperationen haben allerdings keinen Einfluss auf die sorgfältig redaktionell erarbeiteten Texte. Als Blogger schreiben wir über unsere Erfahrungen und die eigene Meinung.

Hi, hier blogge ich mit meinem Team. Mein Name ist Jan, Digital Native und fasziniert von Apps und Tools der Digitalisierung. 

Mit unseren Beiträgen geben wir Inspiration, was sich sinnvoll digitalisieren lässt und erbringen damit unseren Beitrag zur Digitalisierung

Dieser Blog wird betreut von meiner Digitalagentur Inboundly, mit der wir uns auf Blog Marketing spezialisiert haben. 

Mehr zu mir findest du unter janschulzesiebert.com 

Was suchst du?

© 2019. Projekt von Inboundly | Powered by Chimpify | Impressum | Datenschutz