Social Intranet: Effektiv, produktiv und motiviert im Unternehmen

Social Intranet: Effektiv, produktiv und motiviert im Unternehmen

Remote arbeiten ist nicht nur bei kleinen sondern auch immer mehr bei größeren Unternehmen der Trend. Dadurch, dass du und deine Mitarbeiter von zu Hause aus arbeiten, ist soziale Interaktion allerdings schwieriger. Sei es nur mit dem Kollegen zu reden, jemanden um Rat oder die eigene Meinung zu bitten oder Teamsitzungen zu halten - beim Arbeitsmodell “Remote Work” ist das schwierig und oftmals sehr text- und chatlastig.

Mit diesem weitverbreiteten Problem beschäftigt sich das Tool Social Intranet.

Das Social Intranet erleichtert durch z.B. ein virtuelles Büro und verschiedene Tools den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit unter Remote Arbeitern.

Aber nicht nur ortsunabhängig arbeitende Unternehmen profitieren von einem Social Intranet, auch Unternehmen, deren Mitarbeiter in Gleitzeit arbeiten, oftmals auf Geschäftsreisen unterwegs sind oder viele Kundentermine wahrnehmen, können so die Vorteile und Austauschmöglichkeiten eines Büros weiter nutzen.

Eyecatcher klassisch vs Social Intranet

Klassisches Intranet vs. Social Intranet

Das klassische Intranet ist ein firmeninternes Netzwerk, zu dem nur registrierte Nutzer Zugriff haben. Somit sind die Daten innerhalb des Netzwerks geschützt und niemand hat unkontrollierten Zugang darauf.

Ein weiteres Kennzeichen des klassischen Intranets ist die hierarchische Top-Down-Struktur: Inhalte werden von Vorgesetzten veröffentlicht und die Nutzer können diese jedoch nur lesen und nicht kommentieren oder teilen. So können Informationen schnell und ohne großen Aufwand an viele Leute weitergegeben werden

Das schränkt die Kommunikation größtenteils sehr ein, was jedoch bei physisch anwesenden Mitarbeitern nicht so schwer ins Gewicht fällt, da diese einfach persönlich miteinander sprechen können.

Dieser soziale Aspekt kommt beim Social Intranet dazu, sodass du die Vorteile des klassischen Intranets beibehalten kannst, jedoch auch der soziale Teil nicht vernachlässigt wird. Diese extra Features machen das Social Intranet am modernen Arbeitsplatz aus:

  • Eigene Profile für die Mitarbeiter
  • Gruppen zur Diskussion und Zusammenarbeit
  • Activity Streams zur Verfolgung der Aktivität der Kollegen/ Mitarbeiter
  • Messenger zur vereinfachten Kommunikation

Besonders für remote arbeitenden Unternehmen lohnt sich das Social Intranet als Bonus zum klassischen Intranet.

Warum du dir ein Social Intranet zulegen solltest

Das große Ziel dieser digitalen Zusammenarbeit ist offensichtlich: Die Verbesserung der unternehmensinternen Kommunikation. Gerade wenn primär remote gearbeitet wird, mangelt es an sozialer Interaktion und Zusammenarbeit und Produktivität leiden darunter.

Abgesehen von der Kommunikation wirkt sich die Einführung des Social Intranets für dein Unternehmen folgendermaßen positiv aus:

  • Stärkeres Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl innerhalb deines Unternehmens und so auch mehr Motivation im Arbeitsalltag
  • Mehr Austausch und Diskussionen und so mehr Ideen, Innovationen und Fortschritt
  • Erhöhte Produktivität durch Optimierung der Prozesse, Abläufe und Auffindbarkeit der Tools (z.B. durch Volltextsuche)
  • Erleichterung der Organisation von Events, Verteilung von Aufgaben und To-Do-Listen
  • Ausschöpfen des Potenzials jedes einzelnen Mitarbeiters und Teilen von Wissen
  • Überblick über die Qualifikationen der Mitarbeiter und so schneller Unterstützung bei Fragen
  • Kostengünstiger durch größere Effektivität

Zusammengefasst hast du am Ende motivierte, engagierte, effektive und produktive Mitarbeiter, die zu besseren Ergebnissen trotz geringerer Kosten führen.

Grafik Vorteile Social Intranet

Damit das allerdings möglich ist, musst du zunächst das Social Intranet in dein Unternehmen einführen und deine Mitarbeiter damit vertraut machen.

Eyecatcher Social Intranet Unternehmen

So führst du das Social Intranet optimal in dein Unternehmen ein

Wenn du ein Social Intranet in deinem Unternehmen etablieren möchtest, dann solltest du ein paar Dinge beachten, da du sonst schnell scheitern könntest.

Du musst sicherstellen, dass alle an einem Strang ziehen und bei der Etablierung des Social Intranets zusammenarbeiten. Das geht damit los, dass du dich im Vorhinein darüber informierst, wie erfahren und digital affin deine Mitarbeiter sind und in die Auswahl des Anbieters mit einbeziehst.

Eventuelle Schwachstellen und Probleme kannst du durch Workshops ausgleichen. So sorgst du dafür, dass alle Mitarbeiter die Unterstützung und Hilfe bekommen, die sie benötigen, um sich mit dem System auszukennen.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist auch, dass Vorgesetzte und Vorsitzende ein Vorbild für die Mitarbeiter sein müssen. Wenn du also als Vorgesetzte/r das Social Intranet als digital workplace nicht nutzt, wie kannst du dann verlangen, dass es deine Mitarbeiter tun?

Außerdem solltest du flexibel mit deinen Mitarbeiter und ihren Problemen umgehen. Wenn du dich an formalen Prozessen festhältst, können Mitarbeiter auf der Strecke bleiben, was die Effektivität der Software deutlich mindert. Sorge also dafür, dass jeder Mitarbeiter die individuelle Unterstützung bekommt, die er braucht.

Achte darauf, dass du eine Software auswählst, deren Funktionen deinen Anforderungen entsprechen und vermittle deinen Mitarbeitern deutlich, wofür sie die Tools nutzen können. Sonst kann es sein, dass sie in alte Muster zurückfallen und wieder durch die bekannten Messenger-Dienste oder per E-Mail kommunizieren.

6 Anbieter für dein passendes Social Intranet

Die Auswahl des richtigen Social Collaboration Tools ist sehr wichtig, wenn du bei der Einführung und Nutzung erfolgreich sein willst. Deshalb solltest du dir vorher die unterschiedlichen Anbieter genau anschauen, damit das Social Intranet zu deinem Unternehmen passt.

COYO

Social Intranet COYO

COYO ist ein Anbieter für ein Intranet, das sich sowohl für eine ortsunabhängige Kommunikation als auch für die Stärkung des Zusammenhalts und der Loyalität innerhalb des Unternehmens eignet. Es wird bereits von größeren Unternehmen verwendet, passt aber auch für kleine Betriebe.

  • COYO-App: Erreichbarkeit und Kommunikation im Büro und von unterwegs
  • Passende Software für jedes Unternehmen: Umfangreiches Intranet oder einfache App
  • Integration in Office 365 und G Suite
  • Über 300.000 Nutzer pro Plattform möglich
  • Sofort einsatzbereit
  • Preis abhängig von der Anzahl der Mitarbeiter, beginnend bei 700€/ Monat für 50 Nutzer
  • 30 Tage kostenlos testen

Just Social

Social Intranet Just Social

Just Social organisiert sich primär über 6 verschiedene Apps, die die Bereiche der ortsunabhängigen Kommunikation und Zusammenarbeit abdecken. Dieser Anbieter eignet sich für große sowie kleine Unternehmen, da du die Features immer individuell anpassen kannst.

  • 6 Apps: News, Chat, Wiki, Dateien, Aufgaben und Mitarbeiterverzeichnis
  • Erweiterbar durch deine persönlichen Lieblingsapps
  • Mobile App “Just Connect” um unterwegs auch up-to-date zu bleiben
  • DSGVO-konform und verschiedene Sicherheitsfunktionen
  • Verschiedene Angebote für Teams (bis zu 50 Mitglieder) und Unternehmen ab 0€

Intrexx Share

Social Intranet Intrexx Share

Die Social Collaboration Plattform von Intrexx heißt Intrexx Share. Du kannst nicht nur die Kommunikation verbessern, sondern auch Meetings durch virtuelle Projekträume ersetzen.

  • Alle Tools in einer App
  • Features: Neuigkeiten, Chat, Gruppen, Dateiablage, Anzeigen, Veranstaltungen, Bildergalerien, Fragen, Aufgaben, Umfragen
  • Verschiedene Add-Ons für eine bessere Sicherheit oder andere Projekte
  • Individuell nach Bedürfnissen zusammenstellbar
  • Preise auf Anfrage
  • Kostenlose Demo-Version

Bitrix24

Social Intranet Bitrix24

Bitrix24 bietet verschiedene Tools zur internen Kommunikation. Gerade wenn du dein Unternehmen weiter digitalisieren möchtest, lohnt sich Bitrix24, da du zusätzlich zum Social Intranet auch noch Tools zu Aufgaben und Projekten, Kundenbetreuung und -support und zum E-Commerce nutzen kannst.

  • Kommunikation: Chat, Kalender, Mail, Dokumentenmanagement, Arbeitsgruppen uvm.
  • Aufgaben und Projekte: Aufgabenmanagement, Zeiterfassung, Aufgabenvorlagen, Gantt-Diagramme uvm.
  • CRM: Lead-Management, E-Mail-Marketing, Kundensupport uvm.
  • Kundensupport: Soziale Netzwerke, Telefonie, Live-Chat usw.
  • Websites: Kostenloses Hosting, Landingpages, kostenloser Domainname etc.
  • Basis-Version ab 0€, steigender Preis mit steigendem Professionalitätsanspruch

Facebook Workplace

Social Intranet Workplace from Facebook

Facebook Workplace ist was den Aufbau betrifft dem “normalen” Facebook sehr ähnlich. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass sich Facebook Workplace erst für größere Unternehmen eignet. Für kleinere Unternehmen gibt es einfachere und effektivere Tools.

  • Updates und News-Feed zu den Neuigkeiten im Unternehmen
  • Privater Chat möglich
  • Räume für Team- und Zusammenarbeit: Nur für ausgewählte Mitglieder
  • Live-Übertragung von Meetings, Sitzungen etc. per Video
  • Übersetzung in 46 Sprachen möglich
  • Integration in Trello, Google Drive, Zoom uvm.
  • Essential-Version: kostenlos
  • Advanced-Version: 4$ pro Person pro Monat
  • Enterprise-Version: 8$ pro Person pro Monat
  • 30 Tage kostenlos testen

MyHub

Social Intranet MyHub

Das Intranet für Teams von MyHub hat eine unbegrenzte Mitgliederzahl, eignet sich also sowohl für die kleinen als auch für die ganz großen Unternehmen. Der cloud-basierte Service bietet dir einen unbeschränkten Speicherplatz.

  • Features: Foren, Blogs, Kalender, Datenaufbewahrung uvm.
  • Einfaches Set up und ohne technische Vorerfahrung nutzbar
  • Individualisierung durch Farben, Logos und Seiten
  • PC- und Smartphone-kompatibel
  • Ab 85$ pro Monat
  • Kostenlose Demo-Version
Eyecatcher Fazit Social Intranet

Das passende Intranet für große und kleine Teams

Unabhängig davon, wie groß dein Unternehmen ist und wie viele Mitarbeiter du hast, gibt es das passende Social Intranet für dich. Damit steht es jedem offen, die Zusammenarbeit und Loyalität innerhalb des Unternehmens zu stärken, die Arbeit effektiver zu gestalten und den Alltag für Mitarbeiter und Geschäftsführer einfacher zu machen.

Für welchen Anbieter du dich schlussendlich entscheidest, hängt von deinen individuellen Präferenzen ab und auf welche Features du den Fokus legst. Das Ganze wird noch dadurch unterstützt, dass du bei den meisten Anbietern die Apps und Funktionen selbst noch einmal zusammenstellen kannst - maximale Individualität für maximale Effektivität.

Arbeitest du bereits mit einem Social Intranet? Schreib mir gerne deine Erfahrungen und Meinung zu diesem Thema in die Kommentare!

Du möchtest dein Unternehmen weiter digitalisieren? Dann schau gerne in die Kategorie Digitalisierung für Geschäftsführer für weitere Inspiration!

Das solltest du auch lesen:

Anzeige

Ich möchte dich darauf hinweisen, dass dieser Beitrag Affiliate-Links oder andere Link-Kooperationen enthalten kann. Damit finanzieren wir unser Blog-Projekt. Kooperationen haben allerdings keinen Einfluss auf die sorgfältig redaktionell erarbeiteten Texte. Als Blogger schreiben wir über unsere Erfahrungen und die eigene Meinung.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Hi, hier blogge ich mit meinem Team. Mein Name ist Jan, Digital Native und fasziniert von Apps und Tools der Digitalisierung. 

Mit unseren Beiträgen geben wir Inspiration, was sich sinnvoll digitalisieren lässt und erbringen damit unseren Beitrag zur Digitalisierung

Dieser Blog wird betreut von meiner Digitalagentur Inboundly, mit der wir uns auf Blog Marketing spezialisiert haben. 

Mehr zu mir findest du unter janschulzesiebert.com 

Was suchst du?

© 2019. Projekt von Inboundly | Powered by Chimpify | Impressum | Datenschutz