Mit einer Metaverse Software eine eigene virtuelle Welt für dein Unternehmen erstellen

Jan Siebert
von Jan Siebert
20. Mai 2022
3 mal geteilt
Mit einer Metaverse Software eine eigene virtuelle Welt für dein Unternehmen erstellen

Mit dem Metaverse befinden wir uns auf dem Weg in ein technologisch ganz neues Zeitalter. 

In diesem Artikel geht es deshalb um Metaverse Software und wie du beispielsweise für dein Unternehmen ein eigenes Metaverse erstellen kannst.

Also, was genau ist dieses immer bekannter und populärer werdende Metaverse?

Lass uns loslegen und ich gebe dir die wichtigsten Infos rund um das Thema.

Was ist das Metaverse?

Das Metaverse ist ein fortlaufender, digitaler Raum, in dem digitale Welten mit unserer physischen Realität verschmelzen. Es ist ein virtueller Ort, den du im Browser auf deinem Laptop oder Computer erreichen kannst – quasi wie eine Website oder wie ein Video-Game. 

Das Konzept dient dazu, unsere Onlineaktivitäten stärker mit unserem Alltag zu verbinden.

Der Begriff existiert bereits seit Jahren, bekannt wurde er zuletzt allerdings durch Facebook und die Umfirmierung zu Meta. 

Im Metaverse kommen verschiedene Technologien wie Augmented und Virtual Reality sowie Blockchain, künstliche Intelligenz, Kryptowährungen und weitere zusammen.

Vorreiter für dieses Thema ist, wie so häufig, die Gaming und Spiele Industrie.

Bei Konsolen-, Handy- oder Computerspielen ist die Erschaffung und das Zeit verbringen in verschiedensten, komplett virtuellen Welten bereits heute ganz normal. Im Jahr 2004 wurde beispielsweise World of Warcraft released. 

Ein neuer Standard in Zukunft?

Das Metaverse soll diesen Standard auch auf z.B. unser Arbeitsleben oder unsere Treffen mit Freunden und Familien übertragen.

Die Zeit im Metaversum schreitet dabei stets voran, sie kann nicht einfach gestoppt werden.

Wichtig ist, dass das Metaverse keine Ansammlung von einzelnen Plattformen bleibt, (wie es aktuell meist noch der Fall ist,) sondern die verschiedenen Welten auf Wunsch miteinander kompatibel sind. Dies ist z.B. wichtig bei der Verwendung von digitalen Währungen (Metaverse Coins und Metaverse Tokens) oder anderen Assets.

Es gibt noch keine klare Definition

Es ist nicht leicht, eine klare Definition für den Begriff Metaverse zu geben, da wir uns gerade am Anfang seiner Entwicklung befinden.

Es ist kaum möglich, die Zukunft mit den Begriffen von heute zu beschreiben.

Die aktuelle Lage ist vergleichbar mit dem Internet in den 1990er Jahren; damals konnte auch keiner wissen, wie genau das Internet sich entwickeln wird, doch viele haben vorhergesagt, dass es unseren Alltag enorm verändern wird.

Eine mögliche Definition wäre: 

Beim Metaverse (deutsch "Metaversum") handelt es sich um einen virtuellen Raum, in welchem sich Benutzer mit Hilfe von Avataren bewegen und mit einander in Kontakt treten können. 

Mit Metaverse Software ein eigenes Metaverse erstellen

Es gibt einige Metaverse Plattformen, denen du beitreten kannst und die dann ähnlich wie ein Videospiel funktionieren. Das bekannteste ist wahrscheinlich Decentraland.

Du kannst das Metaverse aber auch für eigene Zwecke nutzen. 

Für eine eigene digitale Welt brauchst du eine Metaverse Software, mit der du die technische Grundlage für deinen digitalen Ort schaffst. Du kannst das ganze wie eine Metaverse Website verstehen. 

Auf dieser Website müssen sich deine User dann einloggen, um mit einem Avatar teilhaben zu können.

Du merkst vielleicht schon, um eine eigene virtuelle Welt zu erschaffen brauchst du zudem kein großes IT-Projekt aufsetzen. Mit den Software-Anbieter kannst du auch ohne Programmierkenntnisse ein eigenes Metaversum erstellen. Auf die Anbieter gehen wir später noch ein.

Vorher widmen wir uns noch der Frage, was dir ein eigenes Metaverse überhaupt bringt.  

Wie kann man das Metaverse für sein eigenes Unternehmen nutzen?

Der bedeutende Unterschied von einer heute normalen Website bzw. einem Online-Meeting via Videokonferenz zu einer Metaverse Website sind die ganz neuen Möglichkeiten zur Interaktion.

Der erste Schritt zu einer eigenen Metaverse Website ist also ein neues Konzept für deine Onlinepräsenz. Weg von einer einfachen Bereitstellung von Informationen zu einer vielfältigen Welt, an der deine User teilhaben können.

Wir glauben, dass das Metaversum der Nachfolger des mobilen Internets sein wird. Wir werden uns anderen Menschen immer so nah fühlen können, als ob wir direkt bei ihnen wären, egal wie weit wir tatsächlich voneinander entfernt sind.

Zitat von Mark Zuckerberg, Meta bzw. Facebook

Digitaler Vertrieb im Metaverse

1. Einsatz eines eigenen Metaverse im Vertrieb

Produkte müssen angefasst werden, um die Qualität zu spüren. Das galt in manch einer Branche mal so, damit der Kunde tatsächlich vom Verkauf überzeugt war. 

Heute spielen immer mehr digitale Aspekte eine Rolle. Der Vertrieb wird immer digitaler.

Du kannst dein Metaverse quasi als Verkaufsfläche nutzen und dich und deine Produkte so präsentieren, wie sie auch online überzeugen. 

Mit 3D-Modellen und Generatoren lassen sich Produkte auf diese weise 1:1 abbilden. Dabei kannst du das Objekt auch noch drehen und wenden bzw. reinzoomen und hast tolle Beispiele in Form von Erklärtexten und Videos stets zur Seite. 

Wenn du es richtig einsetzt, dann überzeugt dein virtuelle Showroom deine Interessenten.

Kommen wir zu weiteren Möglichkeiten, die schon heute gut geeignet sind für ein eigenes Metaverse.

Moeglichkeiten Metaverse

2. Das Metaverse als Ort für deine Community

Heute werden Kunden in Facebook Gruppen hinzugefügt, um eine Community rund um das eigene Unternehmen zu erstellen oder sogar spezialisierte Community Software eingesetzt.

Du kannst deine Community jetzt aber auch, in eine Metaverse Umgebung einladen und dort virtuelle Treffen und Unterhaltungen schaffen.

So können deine Kunden, Gäste, Fans und andere User z.B. miteinander oder mit deinen Mitarbeitern beispielsweise per Chat oder Video-Call kommunizieren. 

3. Veranstalte Events im Metaverse

Über das Metaverse können nicht nur interne Community-Meetups organisiert werden, auch ganze Live Veranstaltungen wie Konzerte, Seminare oder Meetings lassen sich planen und abgehalten. 

Virtuelle Event Software bietet online tolle Möglichkeiten sich zu treffen.

Eine ganz spannende Funktion ist beispielsweise das Spatial Audio bzw. Binaural Audio Rendering. Dabei wird Distanz in der virtuellen Welt simuliert, so dass du Geräusche oder Gesprochenes unterschiedlich laut hörst, je größer die Distanz in der virtuellen Welt ist. 

Du kannst also in der digitalen Welt zusammenstehen bzw. über den Bildschirm spazieren und hörst Töne im Hintergrund und welche im Vordergrund. 

Stell dir einmal vor, du bist auf einem Netzwerk-Event und gehst durch die Lobby.  

Wenn du das also im Metaversum machst, dann hast du ein immersives Gefühl, als würdest du in der Realität sein. 

Ich selbst war selbst schon auf zahlreichen virtuellen Veranstaltungen. Das macht Spaß und ist abwechslungsreich.

Das Prinzip klappt auch für ganze Messen, bei denen digitale Messestände in 3D-Optik abgebildet werden. 

4. Neue Produkte im Metaverse verkaufen

Ein ganz neuer Geschäftszweig könnte auch durch das Metaverse für dich und dein Unternehmen entstehen. Dieser Zweig zielt sicherlich etwas stärker auf die bekannten Metaverse Welten wie das Decentraland und ähnliche Metaverse Platformen ab.

Du kannst beispielsweise ein Grundstück in der virtuellen Welt kaufen. Und gleichzeitig kannst du auch virtuelle Gegenstände verkaufen. Das Stichwort hierzu sind NFTs.  

5. Triff deine Kollegen im Metaverse Office

Die Arbeit im Homeoffice und auch Remote Work etablieren sich immer stärker zum neuen Standard in der Arbeitswelt.

Es gibt bereits virtuelle Büros, die die Kernfunktionen in einem Büro ermöglichen. Wir können sehen, welche unserer Mitarbeiter und Kollegen gerade auf der Arbeit sind und mit ihnen per Audio und Video kommunizieren.

Klar, das geht auch mit Zoom, MS Teams und Co. Es gibt dir allerdings ein ganz neues Gefühl, wenn du mit deinen Kollegen auf einmal an einem Tisch sitzt. Oder wenn man gemeinsam ein virtuelles Afterwork veranstaltet und sich dabei frei bewegen kann. 

Durch Virtual und Augmented Reality wird sich die Zusammenarbeit noch einfacher, besser und realer gestalten. 

Auch zufällige Treffen auf dem Flur oder die Kaffeepause können auf diese Weise entstehen, wie in einem physischen Büro.

Leseempfehlung: Erfahre mehr über Tools für dein Metaverse Office in unserem Artikel Virtual Workplace: Ein virtuelles Office für dein Team

3 Tipps für den Anfang

Egal was du für einen Anwendungsfall für dein Metaverse hast, aller Anfang ist schwer. Daher möchte ich dir 3 kurze Hinweise für den Start auf den Weg geben:

  1. Die rechtliche Grundlagen sollten geklärt werden. Verwendest du auf deiner Metaverse Website beispielsweise Kryptowährungen, gibt es für jedes Land unterschiedliche, geltende Gesetze. Auch der Datenschutz muss für jedes Land berücksichtigt werden.
  2. Sei aufmerksam und flexibel, denn keiner weiß, wie genau das Metaverse in 2, 5 oder 10 Jahren aussehen wird. Verfolge daher stets die aktuellen Trends und Entwicklungen und passe deine Strategie ggf. an.
  3. Fehler werden passieren, das ist in einer solchen Situation quasi unvermeidlich. Stelle dich und deine Mitarbeiter am besten darauf ein.

Events und Meetings mit einer Metaverse Software

Erstellst du mit einer Metaverse Software deine eigene virtuelle Umgebung, dann kannst du diese zum Beispiel so nutzen: 

So triffst du dich im Metaverse zu einem Meeting

Ein Metaverse Meeting unterscheidet sich Anfangs gar nicht von einem klassischen Treffen bzw. einem Treffen über Zoom und Co. 

Thema, Teilnehmer, Zeit und Ort werden vereinbart. Der Ort ist nur kein realer Raum, sondern ein digitaler und alle Teilnehmer sitzen vor ihrem PC oder Handy und nehmen teil. 

Du kannst im Metaverse die Kollegen, die für das Meeting eingeladen sind auch explizit anstupsen und zum Meeting bitten. 

Während dem Meeting hast du direkt in der Umgebung die Möglichkeit mit einem Online Whiteboard zu arbeiten oder andere digitale Inhalte einzubinden und damit zu interagieren. 

So könnte ein Metaverse Event ablaufen

Ähnlich wie bei einem Metaverse Meeting ist der einzige Unterschied zu einem realen Event der Veranstaltungsort. Dieser ist digital! 

Bei der Art der Veranstaltung kann alles mögliche durchgeführt werden. 

Jeder Teilnehmer oder Besucher benötigt ein Ticket. Am Veranstaltungstag loggt sich jeder über die Seite ein. 

In einem virtuellen Raum können sich die Teilnehmer frei bewegen. Es gibt unterschiedliche Räume oder Oberflächen, an denen sie sich aufhalten und per Video-, Audio- und Text-Chat miteinander kommunizieren können. 

Selbstverständlich lassen sich auch Video-Livestreams in die Welt einbinden und jeder kann zuschauen und über Emojis seine Reaktionen zeigen. 

Das ganze kann Spaß machen und ist abwechslungsreiche, als ein stundenlanges Zoom-Meeting am Bildschirm.

Das sind die Gründe, warum du ein Metaverse Office brauchst

Warum brauchst du ein Metaverse

Homeoffice und virtuelle Veranstaltungen sind gekommen, um zu bleiben. Das ist nicht verwunderlich, denn sie bringen enorme Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer sowie alle daran Beteiligten. Doch gibt es auch Risiken, die du nicht außer Acht lassen solltest.

„Es geht nicht darum, noch mehr Zeit vor Bildschirmen zu verbringen. Wir wollen die Zeit, die wir bereits dort verbringen, besser machen.“ - Mark Zuckerberg

Bei vielen Problemen hilft ein virtuelles Büro - ein Metaverse Office. Ich zeige dir nun 6 Gründe, warum du ein Metaverse Office brauchst.

1. Mehr Kommunikation & Teamwork

Im Homeoffice haben deine Mitarbeiter weniger Kontakt untereinander, was gewisse Risiken wie z.B. Vereinsamung und Distanz schaffen kann. 

Ein Metaverse Office ist eine virtuelle Arbeitsumgebung, die die typischen Situationen des physischen Büroalltags rekonstruiert und so für mehr Kommunikation und ein stärkeres Wir-Gefühl sorgt.

2. Mehr Überblick

Ein Metaverse Workplace gibt uns viele Informationen, die in einem realen Office oft selbstverständlich sind, beispielsweise wer gerade auf der Arbeit ist, wer sich an seinem Arbeitsplatz befindet oder wer gerade in einem Meeting ist sowie wer gerade Pause macht.

3. Mehr Gewohnheit & Routinen

Das Arbeiten im Homeoffice stellt eine 180 Grad Wende zu unserem bisherigen Alltag da. Viele Gewohnheiten entfallen, wie z.B. die Kaffeepause oder ein kurzes Gespräch auf dem Flur mit Kollegen. Hier werden auch oft arbeitsrelevante Themen besprochen und es findet Teambonding statt.

Ein Metaverse Office ermöglicht solche Routinen und schafft dazu auch eine gewohnte digitale Umgebung, sogar im Corporate Design.

4. Mehr Möglichkeiten

Einige digitale Offices sind kompatibel mit Augmented und Virtual Reality, wodurch die Zusammenarbeit komplett neu und in einigen Fällen sogar besser gestaltet werden könnten als in klassischen Büros.

5. Weniger Ressourcen notwendig

Vom Ressourceneinsatz könnte ein Metaverse Office weitere Chancen mit sich bringen. Du benötigst weniger physische Büros und kannst so Miete und Nebenkosten wie Strom, Heizung oder auch Reinigungskräfte einsparen. Dazu entfällt ein Teil der Arbeitswege.

6. Marketing

Noch nicht viele Unternehmen können einen echten Metaverse Workplace präsentieren. Neben all den bisher genannten Vorteilen kannst du dieses innovative Tool für dein Marketing nutzen, für Kunden, aber auch für Mitarbeiter.

Insbesondere die Mitarbeiter, die Interesse an der Digitalisierung haben, werden von Vorreitern mit neuen Ideen angelockt.

Die Metaverse Software-Anbieter im Überblick

Lass uns einen Blick auf die Anbieter werfen, auf die ich während meiner Recherche gestoßen bin. Mit ihnen kannst du ein Metaverse für deinen gewünschten Use-Case erstellen. Alle Anbieter, bis auf einer, betonen ihre sichere Verschlüsselung.

oVice

oVice   Move Beyond Remote

oVice ermöglicht dir die Erstellung von einem Metaverse speziell für Communitys, Events, Office oder Bildung.

Die Avatare, mit denen deine Mitarbeiter durch die virtuelle Welt gehen, sind eigene Fotos als Profilbilder.

Du kannst dein Büro nach Belieben aufteilen und einrichten, z.B. mit offenen und abschließbaren Räumen. Für Veranstaltungen kannst du eine besondere Eventlocation erstellen.

Der Anbieter stellt dir zwei Wahlmöglichkeiten zur Verfügung, ein Paket für 50$ im Monat für bis zu 50 User und eines für 200$, für bis zu 200 User.

SoWork

SoWork The Workplace Metaverse

Mit SoWork baust du dein eigenes Büro als Metaverse, das deine Mitarbeiter mit ihren selbst erstellten Avataren besuchen. Per Video, Audio oder Chat kann dein Team untereinander kommunizieren und auch ihre Bildschirme teilen.

Verschiedene Räume können für unterschiedliche Anlässe genutzt werden, z.B. Seminarräume für Meetings oder die Lobby für Small Talk.

Du kannst zwischen dem Custom Office und dem Event Paket entscheiden und je zwischen verschiedenen Preismodellen wählen.

Rooom

Metaverse Plattform rooom 1

Eine deutsche, interaktive Metaverse-Plattform ist Rooom. Damit kannst du deinen eigenen digitalen Auftritt im Metaversum erschaffen. Die intuitive rooom Plattform ermöglicht es jedem, ganz ohne spezielle Hardware oder Apps, einfach und kostenfrei im Metaversum Inhalte zu erstellen und mitzugestalten.

Du und deine Teilnehmer erhalten einen persönlichen 3D-Avatar für das Metaversum bei Rooom. Für die Interaktion kann über Spatial Audio, Text-Chat oder Video-Call miteinander kommuniziert werden.

Orbital

The world s most engaging virtual communication platform

Mit Orbital kannst du verschiedene virtuelle Umgebungen erstellen und User per Link einladen. Für die Nutzung bedarf es keiner gesonderten Software, da die britische Anwendung browser-basiert ist.

Die Kommunikation findet nur über Audio statt und deine User können sich hören, sobald sich ihre Avatare in der Nähe voneinander befinden.

Orbital ist kompatibel mit weiteren Integrationen wie z.B. Google Docs oder Spotify.

Es gibt eine kostenlose Version, ein Paket für 8$ pro Monat und Mitarbeiter und eine Variante ab 2$ für 1000 Minuten Nutzung.

Teamflow

Virtual Office for Remote Team Collaboration   Teamflow

Teamflow stellt ein virtuelles Büro für dich und deine Mitarbeiter zur Verfügung. Diese kannst du selbst gestalten, zum einen optisch, aber auch die Aufteilung von Gruppenarbeitsräumen oder verschiedenen Audiozonen liegt bei dir.

Der Avatar ist ein Bild eines jeden Mitarbeiters, welcher per Drag & Drop im digitalen Office bewegt und so mit Kollegen sprechen oder an Meetings teilnehmen kann.

Hier sind Bildschirmfreigaben, Whiteboards, Timer und Integrationen von anderen Apps möglich.

Der Anbieter kommt aus den USA und bietet 3 unterschiedliche Abo-Pakete an: eine kostenlose Version und je eine für 15$ bzw. 25$ pro Monat und Mitarbeiter.

VISPA

Vispa Collaboration im Metaverse Metaverse Software Digital Affin 1

Als kleine 3D-Avatare läufst du bei VISPA durch die virtuelle Welt und kannst dich mit anderen treffen und austauschen. Die Metaverse Plattform ist auf Kommunikation und Kollaboration ausgelegt. 

Für das Erstellen deines eigenen 3D-Space stehen dir verschiedene Vorlagen zur Auswahl oder du beginnst mit einem weißen Blatt. Die Kommunikation funktioniert über Audio-Spaces mittels VoIP

Die Preise beginnen bei VISPA bei 0 € und steigern sich pro User und pro Monat. 

Knockhq

A virtual office for distributed teams Knock.

Die Plattform Knockhq bietet ebenfalls ein individualisierbares Virtual Office für das remote Zusammenarbeiten an. Deine Mitarbeiter können per Audio und Video miteinander kommunizieren und chatten.

Das Tool ist zu 100% kostenlos, da es sich noch in der Beta Version befindet.

Leider werden keine ausführlichen Angaben zu den Unternehmensrichtlinien und dem Datenschutz auf der Website gemacht.

Wurkr

Build an efficient Company Culture with a Virtual Workspace   Wurkr

Wurkr ist eine Softwarelösung zur Einrichtung einer virtuellen Arbeitsumgebung. Der Anbieter stellt die Standard Features wie Video-, Audio-, Chat-Funktionen, teilbare Bildschirme und anpassbare Designs zur Verfügung.

Dazu hast du die Möglichkeit, abschließbare Räume für private Meetings zu erstellen.

Es gibt eine kostenlose Version, ein Paket für 50$ pro User und Jahr oder die Möglichkeit, ein maßgeschneidertes Angebot einzuholen.

Virbela

Virbela  A Virtual World for Work Education   Events

Der US-amerikanische Anbieter Virbela bietet realistische 3D online Welten für das Arbeiten, Lernen und für Veranstaltungen.

Es können eigene Umgebungen und realistische Avatare erstellt werden, die sogar ihre Kleidung wechseln können.

Neben den gängigen Funktionen wie z.B. Video Meetings oder File- und Screensharing, stehen deinem Team auch einige Spiele zur Verfügung und du kannst Events veranstalten.

Das Angebot kannst du ab 100$ pro Monat nutzen.

Kosyoffice

Kosy   Where remote teams work and hang out

Kosyoffice ist ein Virtual Office für remote Teams, welches sich durch sein minimalistisches Design auszeichnet.

Die Plattform bietet eine einfache, intuitive Bedienung und ermöglicht regelmäßige Stand-ups, Workshops sowie Teamevents wie eine Happy Hour, gemeinsames Mittagsessen oder Spieleabende.

Mit Kommunikation per Chat, Audio und Video, Dashboard und Sharing Funktionen sowie Analytics & Reports verfügt auch dieser Anbieter über die essentiellen Features eines Metaverse Offices.

Das günstigste Abo “KOSY BÜRO” bietet Kosyoffice für 10€ pro Benutzer und Monat an.

mootup

Virtuelle Messe Anbieter mootup

Mit mootup kannst du ganz einfach virtuelle und hybride Metaverse-Veranstaltungen erstellen, auf die die Teilnehmer über alle Geräte zugreifen können.

Features

  • 3D-Avatar-gesteuerte Umgebung ermöglicht eine erhöhte Interaktion und Engagement
  • mehr als 10.000 Benutzer gleichzeitig
  • individuelle Dekoration und Branding von 50 verschiedenen Bühnen
  • eigenes 3D-Modell kann genutzt werden
  • starke Maßnahmen zum Datenschutz und zur Datensicherheit
  • Zugriff von allen Geräten, mit oder ohne VR

Kosten

Die Meetings Plattform von mootup gibt es in einer Free (Personal Use) und einer Custom-Variante für Business Meetings.

Um die Kosten für die Virtual Event Plattform zu berechnen, musst du ein kurzes “Quizz” durchlaufen. Das ist nichts anderes als ein Fragebogen, der deine Anforderungen ermittelt und dann deinen Preis berechnet.

virtway events

Virtuelle Events Anbieter virtway events

virtway events ist eine Metaverse-Plattform für Zusammenarbeit, Kommunikation und L&D Training, die auf Avataren basiert.

Features

  • Eigenes Branding der Räume
  • Live Q&As
  • Räume für Networking
  • Räume für Gaming
  • Virtuelle interaktive Messestände
  • Benutzerdefinierte Avatare
  • Live Musik und DJs
  • Glücksräder

Kosten

Preislich beginnt virtway events bei 10€ monatlich pro Nutzer. Es gibt die Pakete Basic, Plus, Premium sowie Individual für individuelle Lösungen mit umfangreichem Support und Einrichtungsunterstützung.

Fazit: Das Metaverse - bald the new normal?

Du siehst, Metaverse Software kann unterschiedlich sein. Was es devinitiv braucht, ist die Neugier für diese neue Entwicklung und etwas Budget.

Mit den vorgestellten Anbietern kann jeder z.B. ein eigenes Metaverse Office einrichten oder ein Metaverse Event organisieren. Ein teures und zeitintensives IT-Projekt mit Web.3 Experten ist dafür nicht notwendig.

Das Arbeiten im Homeoffice ist weltweit zur Normalität geworden und trotz der Vorteile, die es mit sich bringt, sollten wir auch gucken, die Risiken so gering wie möglich zu halten.

Ein virtuelles Office schafft neue Routinen, die Kommunikation wird erleichtert und das schützt insgesamt vor Vereinsamung.

Das Metaverse wird unser digitales Zusammenleben und Zusammenarbeiten stark beeinflussen. Auch wenn, und gerade weil heute keiner sagen kann, wie genau sich das Metaverse entwickelt, ist es sehr sinnvoll, bereits früh in diese Neuerung einzusteigen, Erfahrungen zu sammeln und die Entwicklung zu beobachten.

Hast du bereits eine eigene Metaverse Website oder planst du ein eigenes Event im Metaverse? 

Welche Funktionen sind dir dabei wichtig? Wir freuen uns über deine Meinung in den Kommentaren!

Anzeige

Ich möchte dich darauf hinweisen, dass dieser Beitrag Affiliate-Links oder andere Link-Kooperationen enthalten kann. Damit finanzieren wir unser Blog-Projekt. Kooperationen haben allerdings keinen Einfluss auf die sorgfältig redaktionell erarbeiteten Texte. Als Blogger schreiben wir über unsere Erfahrungen und die eigene Meinung.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Hi, hier blogge ich mit meinem Team. Mein Name ist Jan, Digital Native und fasziniert von Apps und Tools der Digitalisierung.

Mit unseren Beiträgen geben wir Inspiration, was sich sinnvoll digitalisieren lässt und erbringen damit unseren Beitrag zur Digitalisierung.

Dieser Blog wird betreut von meiner Digitalagentur Inboundly, mit der wir uns auf Blog Marketing spezialisiert haben.

Mehr zu mir findest du unter janschulzesiebert.com 

© 2022. Projekt von Inboundly | Blog-CMS von Chimpify | Impressum | Datenschutz
..