Virtuelles Coworking wirkt Einsamkeit entgegen und stärkt das Team-Gefühl!

Jan Siebert
von Jan Siebert
26. Oktober 2022
0 mal geteilt
Virtuelles Coworking wirkt Einsamkeit entgegen und stärkt das Team-Gefühl!

Arbeitest du auch manchmal oder sogar regelmäßig von zu Hause und fühlst dich ab und zu vom Team isoliert oder gar einsam? Dann lies unbedingt weiter, denn dieser Artikel wird dein Coworking vermutlich mehr aufpeppen, als du es für möglich hältst!

Coworking - Was ist das?

Coworking ist längst keine neue Erfindung mehr, sondern hat sich in den letzten Jahren zu einem richtigen Trend entwickelt. Doch was ist eigentlich Coworking und warum ist es so erfolgreich?

Coworking bedeutet - wie der Name schon sagt - Zusammenarbeit.

Damit kann einerseits die Zusammenarbeit mit dem eigenen Team im eigenen Unternehmen gemeint sein, oder aber es ist das Zusammenarbeiten mit Personen in Coworking Spaces gemeint, die in der Regel für andere Unternehmen tätig oder selbstständig sind.

Beim modernen Coworking steht das Miteinander im Fokus: Man tauscht Ideen aus, kann sich gegenseitig helfen und hat einfach mehr Spaß bei der Arbeit.

Die Tücken des Homeoffice

Virtuelles Coworking Tuecken des Homeoffice

Das Homeoffice ist mittlerweile aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und wird bei immer mehr Unternehmen eingeführt, zumindest teilweise. Doch das Arbeiten von zu Hause birgt eine Reihe von Nachteilen, wenn es nicht gut organisiert wird:

Isolation und Einsamkeit

Virtuelles Coworking Isolation

Es kann schnell passieren, dass du dich im Homeoffice einsam fühlst. Es fehlt der persönliche Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen im Büro oder auf dem Flur, es gibt keinen Kaffeeklatsch und du triffst dich nicht in der Mittagspause in der Kantine.

Dies alles kann sich - abhängig vom jeweiligen Personentyp - mehr oder weniger negativ auf deine Motivation und dein Teamgefühl auswirken.

Ablenkungen

Virtuelles Coworking Ablenkung

Wenn du von zu Hause oder einem anderen Ort aus arbeitest, kann es schwierig sein, dich auf die Aufgabe zu konzentrieren, mit der du gerade beschäftigt bist.

Es gibt so viele Ablenkungen!

Die Küche ist nur einen Raum entfernt, in dem du eine Pause machen und etwas essen oder trinken kannst.

Oder dein Bett ist verlockend nahe und ein kurzes Nickerchen würde dir sicher guttun.

Aber wenn du dich nicht konzentrieren kannst, wirst du deine Arbeit nicht erledigen und das Unternehmen, für das du arbeitest, wird nicht erfolgreich sein.

Die Lösung: Probiere virtuelles Coworking aus!

Die aktuelle Situation verlangt viel Flexibilität von uns. Während der eine Teil der Belegschaft im Homeoffice ist, arbeitet der andere vor Ort – oder wechselt sogar täglich die Umgebung.

Dieser Wechsel bringt nicht nur neue Probleme mit sich, sondern erschwert auch die Kommunikation und Zusammenarbeit im Team. Oft fehlt es an gemeinsamen Räumen für Brainstormings und an einem Platz für informelle Gespräche.

Doch egal ob Homeoffice oder Büro – mit dem virtuellen Coworking kannst du deiner Arbeitsmotivation einen Boost verschaffen und euer Teamgefühl zurückbringen!

Ich stelle dir nun die drei Stufen des virtuellen Coworking vor.

Das klassische virtuelle Coworking

Virtuelles Coworking Klassisch

Wenn ich von klassischem virtuellem Coworking spreche, dann meine ich damit den Einsatz von Software für die Zusammenarbeit - das kann ein Messenger-Dienst wie z. B. Slack sein, Videokonferenz Tools wie Zoom oder Microsoft Teams, oder auch Projektmanagement Tools wie beispielsweise Trello.

Durch einen regelmäßigen Teamtermin pro Woche, könnt ihr euer Teamgefühl bereits merklich verbessern. Für einen solchen Termin bietet sich eine Meeting Management Software an.

Wenn du jedoch bereits auch ohne Teamtermine bereits einen vollen Kalender hast, kann sich eine solche Terminfindung schwierig gestalten.

Zusammenfassend sind die Vor- und Nachteile des klassischen virtuellen Coworking:

Vorteile:

  • Tools sind bereits bekannt
  • gut für Abstimmungstermine

Nachteile:

  • bereits viele feste Termin im Kalender
  • zu förmlich
  • kein Büro-Feeling

Wie deine Tools im Unternehmen eingesetzt werden und was von allen Mitarbeitern erwartet wird, sollte direkt beim Onboarding neuer Mitarbeiter geklärt werden.

Wie also stellst du es an, dass deine Kommunikation lockerer wird und du eine Büro-Atomosphäre schaffst?

Richtig, mit einem virtuellen Office!

Das virtuelle Office

Virtuelles Coworking Virtual Workplace

Bei einem virtuellen Office profitierst du von den Vorteilen des Miteinanders im Büro - ohne physisch anwesend sein zu müssen. In ein virtuelles Büro loggst du dich morgens ein und siehst, wer von deinen Kolleginnen und Kollegen schon da ist.

Du kannst dich zu ihnen an einen Tisch setzen und den morgendlichen Tratsch beim ersten Kaffee abhalten, bevor es in das erste Meeting geht.

Dafür kannst du deinen Status im virtuellen Büro auf “beschäftigt” umschalten oder dich in abgetrennte Räume bewegen, um ungestört zu sein.

Zwischen deinen Terminen kannst du jederzeit in den öffentlichen Bereich zurückkehren und jemanden anstupsen, um dich auszutauschen.

Das Ganze wird dadurch abgerundet, dass du deine Kamera einschalten kannst - somit wird es mehr als nur eine Konferenz oder ein Chat - es wird persönlich!

Dieses System ist auch als Virtual Workplace bekannt - als dein Arbeitsplatz im virtuellen Büro.

Vorteile:

  • Spaß und Motivation bei der Arbeit
  • jederzeit Austausch mit den Kolleginnen und Kollegen möglich
  • Büro-Atmosphäre
  • keine Terminplanung notwendig

Nachteile:

  • Sichtbarkeit, wann du an- und abwesend bist
  • mehr Arbeitsspeicher wird benötigt

Wenn du es noch aufregender haben möchtest, ist die dritte Stufe des virtuellen Coworkings interessant für dich!

Virtual Reality - das Metaverse!

Virtuelles Coworking Virtual Reality Metaverse

Mithilfe der neuesten Technologien kannst du dir eine sogenannte VR-Brille aufsetzen und das Metaverse betreten.

Du erstellst dir dazu zuerst einen Avatar, der dir ähnlich sieht und dein virtuelles Ich darstellen soll.

Anschließend kannst du dich im virtuellen Raum frei bewegen und mit anderen Anwesenden sprechen. Das fühlt sich dann noch echter an, als in einem virtuellen Büro.

Vorteile:

  • sehr effektive Kommunikation
  • Erfahrung sammeln mit VR-Technologie

Nachteile:

  • VR-Brille muss erst angeschafft werden
  • noch nicht so weit verbreitet, daher kannst du so nicht mit jedem kommunizieren

Mit diesen Anbietern zu mehr Erfolg!

SpatialChat

Virtuelles Coworking Anbieter SpatialChat

Kategorie: Virtual Office

SpatialChat ist eine Plattform, mit der du mithilfe von Videounterstützung die sozialen Interaktionen des echten Lebens nachbilden kannst. Du kannst SpatialChat für verschiedene Anwendungsfälle verwenden, z. B. als virtuelles Büro, für virtuelle Events oder als Lernplattform. Besonders macht SpatialChat, dass du es flexibel und auf deine gewünschte Größe (Useranzahl) erweitern kannst.

SpatialChat bietet einen Free-Plan für bis zu 5 User an. Alternativ kannst du entweder einen Day Pass ab 12$ pro Tag (für mindestens 6 User) buchen, jeder weitere User kostet pro Tag 2$. Oder du entscheidest dich für einen monatlichen Tarif, der ab 42$ pro Monat (für 7 User) beginnt. Wenn du ein ganzes Jahr im Voraus buchst, sparst du 14% auf den monatlichen Preis.

SpatialChat bietet dir mehrere Unterräume und Breakout-Rooms ohne Nutzerbeschränkungen bietet. Außerdem stehen dir Funktionen wie z. B. Bilder-, Video- und Screen-Sharing zur Verfügung.

Der Sitz des Unternehmens ist Zypern.

TeamFlow

Virtuelles Coworking Anbieter TeamFlow

Kategorie: Virtual Office

Teamflow ist ein modernes, virtuelles Büro mit vielen nützlichen Features. Vor allem die Benutzerfreundlichkeit und eine einfache Bedienung zeichnen es aus. So reicht es beispielsweise aus, um mit einem Kollegen zu sprechen, kurz zu seinem Avatar zu “laufen” - kein Hin und Her mit Meetingräumen und Links.

Auch Projektarbeiten werden bei Teamflow durch mehrere App-Integrationen und Analytics leicht gemacht. Der Anbieter sitzt in den USA und bietet unterschiedliche Abo-Pakete für größere und kleinere Teams an.

Weitere Infos zum Tool:

  • Keine Termine einstellen, sondern einfach mit dem Avatar zum Kollegen “laufen” und ihn ansprechen - wie im Büro
  • Büro-Events möglich: spontane Chats, Kaffee- oder Projektrunden
  • Bildschirmfreigabe, Whiteboards, Notizen, Timer und Integrationen von anderen Apps möglich
  • Abwesenheitsnachricht und Platzsperre (fürs konzentriertes Arbeiten)
  • Benutzerdefinierte Raumaufteilung und -dekoration, freie Wahl der Möbel, Audiozonen
  • Sichere Verschlüsselung

Meta Horizon Workrooms

Virtelles Coworking Anbieter Meta Horizon Workrooms

Kategorie: Metaverse / Virtual Reality

Meta Horizon Workrooms bietet dir eine tolle Plattform, um dein Team zusammenzubringen und die Zusammenarbeit zu fördern. Es handelt sich dabei um eine Metaverse-Umgebung, in die du entweder mit einem VR-Headset oder per Videoanruf gelangst.

Du kannst überall im virtuellen Raum Whiteboards erstellen und mit Inhalten füllen. Diese Informationen bleiben auch nach dem Verlassen des Raumes für den nächsten Besuch erhalten - ganz wie im herkömmlichen Büro.

Weitere Infos zum Tool:

  • Flexible Räumlichkeiten: Wähle einen passenden Raum für dein Meeting aus
  • Teilnahme von überall aus möglich, mit und ohne VR-Headset
  • individuelle Avatare
  • Räumliches Audio (je nachdem, wo und wie dicht die anderen im Raum von dir aus sitzen)
  • kostenloses Tool
  • bis zu 50 Personen gleichzeitig pro Workroom

Schau dir hier noch mehr Metaverse-Software an.

RAUM.app

Virtuelles Coworking Anbieter RAUM App

Kategorie: Metaverse / Virtual Reality

Bei RAUM.app handelt es sich um eine Business Metaverse Plattform, die Teamarbeit und soziale Interaktionen ermöglicht. Dieser Anbieter zeichnet sich mit besonders toll aussehenden Avataren und modern gestalteten virtuellen Räumen aus.

Folgende Funktionen werden dir geboten:

  • RAUM Cloud: Teile deine Dokumente zwischen deinem Browser und der VR.
  • Unlimitierte Teilnehmeranzahl
  • Kaufe Land und baue deine Workplaces
  • Benutzerdefinierte Einrichtung deiner Workspaces
  • Du kannst RAUM.app kostenlos in einem öffentlichen Bereich testen. Anschließend stehen dir die Varianten PRO (ab 300€ monatlich) und BIZ (ab 2.000€ monatlich) zur Verfügung.

Altspace VR

Virtuelles Coworking Anbieter Altspace VR

Kategorie: Metaverse / Virtual Reality

Altspace VR ist eine kostenlose Plattform für virtuelle Live-Events, die es Künstlern, Marken und Unternehmen ermöglicht, für die Besucher Erlebnisse zu schaffen, um eine Verbindung zu ihnen aufzubauen.

Weitere Infos zum Tool:

  • kostenlos für alle gängigen Headsets verfügbar: Oculus-Geräte, HTC Vive und Windows Mixed Reality (WMR)
  • viele Events verfügbar
  • große Discord-Community
  • individuelle Avatare

Accenture Nth Floor

Virtuelles Coworking Anbieter Accenture Nth Floor

Kategorie: Metaverse / Virtual Reality

"Nth Floor" ist ein Projekt von Accenture, das sich mit der Frage befasst, wie die Zukunft der Arbeit aussehen wird. Ziel des Projekts ist es, Unternehmen bei der Gestaltung zukunftsfähiger Arbeitsplätze zu unterstützen. Dafür wurden mehrere Szenarien entwickelt, in denen verschiedene technologische und soziale Trends berücksichtigt werden.

Eines dieser Szenarien ist das sogenannte “Nth Floor”-Szenario. In diesem Szenario wird davon ausgegangen, dass Unternehmen künftig immer stärker auf die Nutzung von digitalen Arbeitsplatzlösungen setzen werden. Dabei werden die Möglichkeiten der virtuellen Realität (VR) und des Augmented Reality (AR) immer stärker genutzt werden. So können Unternehmen künftig ihren Mitarbeitern ermöglichen, von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten. Auch die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit werden in diesem Szenario verschwimmen.

Microsoft Mesh

Virtuelles Coworking Anbieter Microsoft Mesh

Kategorie: Metaverse / Virtual Reality

Microsoft Mesh ermöglicht es Benutzern, sich in einem gemeinsamen virtuellen Raum zu bewegen und zu interagieren. Jeder Benutzer hat einen Avatar, der seine oder ihre Bewegungen im virtuellen Raum darstellt. Die Avatare können miteinander kommunizieren, indem sie Text- oder Sprachnachrichten senden oder sich gegenseitig ansehen und gestikulieren.

Microsoft ermöglicht es dir, deinen Avatar in einer herkömmlichen Videokonferenz statt eines Videos zu nutzen. Alternativ kannst du natürlich auch mit einer VR-Brille einen virtuellen Raum betreten oder die Integration zu Altspace VR nutzen und darüber einem virtuellen Raum beitreten.

Zoom

Virtuelles Coworking Anbieter Zoom

Kategorie: Videokonferenz

Zoom ist eine cloudbasierte Videokonferenzlösung, die es Unternehmen und Privatpersonen ermöglicht, Meetings online abzuhalten.

Die Plattform bietet eine Reihe von Funktionen, die es Nutzern ermöglichen, ihre Meetings effektiv zu gestalten und zu verwalten. Dazu gehören die Möglichkeit, Bildschirme zu teilen, Dateien zu übertragen und aufzuzeichnen, Konferenzen in Echtzeit zu übertragen und anzuschauen sowie einen integrierten Chat-Client.

Um ein imersives Erlebnis am Arbeitsplatz zu schaffen, kannst du deinen Hintergrund austauschen oder Funktionen einstellen, die alle Teilnehmer an einem anderen Ort zeigen.

Zoom bietet auch eine kostenlose Version, die auf 40 Minuten pro Meeting begrenzt ist.

Microsoft Teams

Virtuelles Coworking Anbieter Microsoft Teams

Kategorie: Videokonferenz

Microsoft Teams ist eine Software, die es Nutzern ermöglicht, online zusammenzuarbeiten. Die Anwendung integriert Chat-, Video- und VoIP-Funktionen sowie Funktionen für das gemeinsame Arbeiten an Dokumenten. Außerdem können Benutzer über Microsoft Teams auch mit anderen Datenspeichern wie OneDrive for Business oder SharePoint Online zusammenarbeiten.

Use Case: Virtuelles Office bei uns im Unternehmen

Auch wir bei Digital Affin nutzen virtuelles Coworking in Form eines virtuellen Büros, welches wir nach unseren Wünschen eingerichtet haben - es soll ja schließlich gemütlich im Büro sein!

Virtuelles Coworking Usecase Workcycle

Täglich loggen wir uns dort ein und können jederzeit miteinander sprechen, wenn es gerade etwas Wichtiges gibt. Bei Bedarf können wir unseren Status auf “nicht stören” oder “abwesend” stellen, sodass alle Bescheid wissen. Die Terminplanung, um eine kurze Frage zu stellen, entfällt komplett. Und wir müssen nicht unpersönlich über einen Messenger fragen, sondern können einfach zum anderen “hinlaufen" und ihn oder sie fragen.

Bei Projektarbeiten bewegen wir uns in einen der Projekträume, um ungestört zu sein.

In unserem virtuellen Office stehen uns viele praktische Funktionen zur Verfügung, wie z. B. das Teilen des Bildschirms, Timer und Spatial Audio. Das bedeutet, je weiter wir voneinander entfernt sind, desto leiser hören wir uns auch.

Wir verwenden hierfür die Software von TeamFlow.

Fazit: Probiere unbedingt ein virtuelles Office aus!

Virtuelles Coworking ist eine tolle Möglichkeit, deine Motivation oder die Motivation deines Teams zu steigern, wenn ihr nicht am selben Ort sitzt und regelmäßig oder dauerhaft remote arbeitet. Ich kann definitiv den Einsatz eines virtuellen Büros empfehlen, da wir es bereits selbst für unser Remote Team einsetzen und sehr zufrieden damit sind. Wenn du es noch etwas spektakulärer magst, ist sicherlich auch eine VR-Brille für dich interessant.

Wie sieht es bei dir aus? Wie organisierst du eure Zusammenarbeit im Remote Team? Nutzt ihr schon ein virtuelles Büro oder gar eine Metaverse-Umgebung mit VR-Brille? Schreibt gern eure Erfahrungen in die Kommentare!

Anzeige

Ich möchte dich darauf hinweisen, dass dieser Beitrag Affiliate-Links oder andere Link-Kooperationen enthalten kann. Damit finanzieren wir unser Blog-Projekt. Kooperationen haben allerdings keinen Einfluss auf die sorgfältig redaktionell erarbeiteten Texte. Als Blogger schreiben wir über unsere Erfahrungen und die eigene Meinung.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Hi, hier blogge ich mit meinem Team. Mein Name ist Jan, Digital Native und fasziniert von Apps und Tools der Digitalisierung.

Mit unseren Beiträgen geben wir Inspiration, was sich sinnvoll digitalisieren lässt und erbringen damit unseren Beitrag zur Digitalisierung.

Dieser Blog wird betreut von meiner Digitalagentur Inboundly, mit der wir uns auf Blog Marketing spezialisiert haben.

Mehr zu mir findest du unter janschulzesiebert.com 

© 2022. Projekt von Inboundly | Blog-CMS von Chimpify | Impressum | Datenschutz
..