Mit spezialisierter Verleihsoftware intuitiv & einfach Prozesse digitalisieren

Mit spezialisierter Verleihsoftware intuitiv & einfach Prozesse digitalisieren

Das gemeinsame Nutzen von Geräten und Gegenständen ist so gefragt wie noch nie. Immer öfter sprießen Start-Ups mit neuen Sharing Modellen aus dem Boden. Der Trend geht zum Leihen und Verleihen und nicht mehr zum Kauf.

Es gibt bereits Anbieter für den Verleih von:

  • Booten, Kanus, Stand Up Paddles
  • Autos, Wohnmobilen und Anhängern
  • Fahrräder und E-Scooter
  • Kameras und Drohnen (schaue dir gerne unsere Erfahrung mit Grover an in unserem Artikel “Technik mieten” an)
  • Wintersport-Equipment
  • Kleidung und Accessoires

Dieses Geschäftsmodell bringt neue Herausforderungen mit sich und erfordert eine haargenaue Buchführung der verliehenen Dinge. Wer hier nicht auf digitale Unterstützung setzt, verschenkt viel Potenzial. Durch moderne Softwarelösungen können Unternehmen einiges an Ressourcen sparen und sogar mehr Kunden und Buchungen generieren.

Profitiere auch du mit deinem Business von digitaler Verwaltung. Wie das geht und welche professionelle Software Möglichkeiten es hierfür gibt, erfährst du hier!

Warum digital verwalten

Warum digital verwalten?

Egal ob Einzelhandelsgeschäft, Dienstleistungsfirma oder Onlineshop, jedes Unternehmen benötigt eine detaillierte, korrekte und übersichtliche Buchhaltung seiner Geschäfte.

Eine händische Buchhaltung birgt hier große Risiken: Zettelchaos, falsch abgeheftete Dokumente, unlesbare Handschriften, fehlende oder fehlerhafte Formulare. Selbst bei ordentlicher Buchführung können auch einfach nach einer gewissen Zeit Abnutzungserscheinungen Unterlagen unlesbar machen.

Die Vorteile digitaler Verwaltung liegen auf der Hand: eine übersichtliche und vollständige Dokumentation und Sammlung aller geschäftsrelevanten Vorgänge.

Dazu kannst du am Computer nach Belieben suchen und sortieren, beispielsweise nach Kundennamen, Produkt oder Datum.

Auch die Verwaltung von Verleihgeschäfte kann durch Digitalisierung optimiert werden.

Mit   ohne digitale Verwaltung

Digitale Tools für Vermietung und Verleih

Programme, die hierauf spezialisiert sind, gibt es viele. Auch existieren bereits viele umfangreiche Angebote von Shop- oder Webseiten-Baukästen mit Funktionen wie Kaufvorgängen, Terminbuchungen und verschiedenste Online-Zahlungsmöglichkeiten.

Doch decken diese allgemein bekannten Anbieter wie z.B. Wordpress oder Shopify nicht die speziellen Bedürfnisse des Verleih-Geschäftes ab. Zum Glück gibt es bereits Auswahl an Software, die auf das professionelle Verleihen und Vermieten angepasst ist. Was für diese Anwendungen spricht, erfährst du jetzt.

Onlineshop vs. Verleihsoftware

Mit einem Onlineshop kannst du mehr Menschen erreichen als mit einem lokalen Geschäft.

Zudem existiert oft die Erwartung, sich bereits online über das gesamte Sortiment informieren zu können.

Insbesondere bei einem Verleih-Geschäft haben Interessenten eine genaue Vorstellung von dem, was sie brauchen und auch für welchen Zeitraum.

Deine Kunden möchten wissen, ob die von ihnen gewünschten Produkte im benötigten Zeitraum verfügbar sind verfügbar sind.

Es gibt Anbieter von Website-Baukästen, mit denen du relativ simpel einen eigenen Onlineshop erstellen kannst. Doch eignen sich diese meist nicht für das Verleihen und Vermieten, da schließlich hier kein Kaufprozess sondern ein Mietprozess abgewickelt wird.

Bei einem Standard Onlineshop Baukasten fehlen elementare Funktionen für Verleiher und Vermieter.

Diese Funktionen sind wichtig

Bei der Vermietung sind Funktionen wie Auswahl der Mietdauer und -zeitraum, Abhol- und Rückgabeort und Versicherung elementar.

Nur die Anbieter von Software speziell für das professionelle Verleihen bieten auch die nötigen Funktionen für eine reibungslose Abwicklung auf diesem Gebiet an.

So können hier neben dem Mietzeitraum auch beispielsweise verschiedene Preise für Saison oder Wochentage festgelegt werden. Auch Frühbucher-Rabatte oder Last-Minute Angebote lassen sich einstellen ebenso wie automatisierte Preisnachlässe (z.B. für Langzeitmieten).

Die Vorteile einer digitalen Verleih-Software im Überblick

Vorteile einer Verleihsoftware

Onlineshop zum Präsentieren des (verfügbaren) Angebots

Wie bereits erwähnt ist eine Online- Präsenz heutzutage quasi ein Muss. Hier kannst du deinen Kunden rund um die Uhr dein Angebot vorstellen und ihnen alle Informationen bereitstellen, die sie suchen.

Eine ansprechende und leicht zu bedienende Benutzeroberfläche ist hier eine sehr wichtige Voraussetzung.

Mit einer Verleih-App ist es simpel, einen Onlineshop zu entwerfen oder auch dein bestehendes Ladengeschäft in ein Online Business zu verwandeln.

Mehr Umsatz durch Online-Buchungen

Stehen die gewünschten Produkte fürs Verleihen zur Verfügung, so steht dem Abschluss nichts mehr im Wege - vorausgesetzt, es gibt eine Möglichkeit zur einfachen Buchung.

Durch die Digitalisierung des Buchungsprozesses können deine Kunden rund um die Uhr Buchungen vornehmen, auch wenn dein Store nachts, sonntags und feiertags geschlossen ist.

Kann dein Kunde bei dir nicht online buchen, ist dieser schneller bei der Konkurrenz, als dir lieb ist. Du verlierst ohne digitalen Buchungsvorgang also Kunden.

Auf Verleih spezialisierte Buchungsprozesse

Die besonderen Anforderungen des Verleihens werden eben nur von genau hierfür entwickelten Verleih-Apps bereitgestellt.

Die elementaren Funktionen wie Mietdauer und -zeitraum, Abhol- und Rückgabeort, Versicherung und die speziellen Preisanpassungen gibt es bei standardisierten Onlineshops nicht.

All-in-One Buchhaltung

Die Software-Lösungen beinhalten eine Komplettlösung für die Buchhaltung. Buchungsbestätigungen, Verträge und Rechnungen, Mitarbeiterkommunikation, Material- und Personalplanung - all dies kann mit einer Verleihsoftware abgewickelt werden.

Dadurch stehen die Kundendaten und Daten zu jedem Verleihvorgang jederzeit und übersichtlich zur Verfügung.

Zu den Online-Buchungen können natürlich auch Offline-Buchungen aus dem Ladengeschäft hinzugefügt werden. So kannst du alle Vorgänge mit einer Anwendung abdecken und organisieren.

Welche Anbieter für professionelle Verleihsoftware gibt es?

Wie du gesehen hast, sind die Chancen einer Verleihsoftware für dein Unternehmen enorm. Ich habe im folgenden eine Marktrecherche gemacht. Diese 3 Software-Lösungen solltest du dir unbedingt näher ansehen: Rentware, Rentman & Rentle.

Rentware

Rentware Vermietsoftware fuer alle Branchen jetzt online buchbar werden

Rentware bezeichnet sich selbst als die innovativste Vermiet-Software und legt den Fokus der Zeitersparnis.

Da die Firma die Anforderungen dieses dynamischen Markt stets erfüllen können möchte, werden regelmäßig neue Updates rausgebracht.

Verfolgt wird der Ansatz mobile first, da heutzutage die meisten Buchungen über das Smartphone erfolgen.

Du kann nicht nur verschiedene Sprachen auswählen, sondern auch ein individuelles Wording verwenden. So kannst du Standard-Bezeichnungen wie “Warenkorb” oder “jetzt bestellen” mit Worten austauschen, die zu deiner Brand passen.

Rentware ist die einzige Verleihplattform, mit der du automatisiert E-Mails an deine Kunden schicken kannst, bei nicht planmäßiger Rückgabe.

Zum Preis macht Rentware keine Angaben auf der Website. Laut Erfahrungsberichten liegen die Kosten bei ca. 150€ pro Monat.

Besonderheiten:

  • individuelles Wording
  • regelmäßige Updates
  • automatisierte E-Mails

Rentman

rentman

Rentman präsentiert sich als Komplettlösung für das Buchhaltungsproblem und betont eine nahtlose Integration von Material- & Personalplanung und Kommunikation in einem intuitiven System.

Angeboten werden 3 Versionen der Software, welche mit aufsteigendem Preis über mehr Funktionen verfügen. Dazu bietet Rentman noch einen individualisierten, maßgeschneiderten Service an.

Schon die kostengünstigste Variante stellt die Basis-Funktionen wie Kundenverwaltung, Angebots- und Rechnungserstellung und Prüfung der Materialverfügbarkeit zur Verfügung, allerdings ist diese auf einen Benutzer beschränkt.

Preislich liegen die Pläne zwischen 29€ bis 69€ monatlich. Der benutzerdefinierte Plan wird nach einer Anfrage individuell festgelegt.

Besonderheiten:

  • intuitive Bedienung
  • maßgeschneiderter Service
  • kostenlose Webinare

Rentle

rentle

Auch Rentle sieht sich als All-in-One Verleih-Software. Hier stehen das Benutzererlebnis und die Verknüpfung von Online- und Offline-Geschäft im Vordergrund.

Bei dieser Anwendung wird die einfache Einbindung auf der eigenen Website, Social Media Plattformen oder Partnerseiten hervorgehoben. Insbesondere für WordPress ist der Service optimiert.

Bei Rentle handelt es sich um ein Freemium Angebot, es gibt also eine kostenlose Grundversion und eine kostenpflichtige, äußerst umfangreiche Vollversion der Anwendung. Bei der Vollversion kannst du wählen zwischen einem risikofreien, provisionsbasierten Modell (4,9%) oder einer Jahresgebühr von 4.900€ je Geschäft /Ort, was monatlich 408,34€ ergibt.

Besonderheiten:

  • Freemium Version
  • Verknüpfung von Online- und Offline-Geschäft
  • spezialisiert auf Wordpress
Fazit Verleihsoftware

Fazit

Die Software-Lösungen ermöglichen eine simple Einrichtung eines benutzerfreundlichen und optisch ansprechenden Shops.

Mithilfe der Anwendungen können Arbeitskraft und -zeit gespart werden und gleichzeitig die Vollständigkeit und Übersichtlichkeit der Verleih-Prozesse deutlich erhöht werden.

Sie können als Komplettlösung verwendet werden, wodurch keine anderen Programme benötigt und so Kosten und Zeit gespart werden.

Zudem kann die Fehlerquote durch die Benutzung von nur einer Software reduziert werden.

Auch können sie eine bedeutende Umsatzsteigerung mit sich bringen, da potentielle Kunden durchgängig die Möglichkeit haben, Produkte zu buchen und auch direkt zu bezahlen.

Außerdem habe ich alle 3 Anbieter kontaktiert und feststellen können, dass alle einen umfangreichen, hilfsbereiten und schnellen Support haben.

“Alle 3 Anbieter stellen ein super hilfreiches Tool zur Digitalisierung und somit zur Automatisierung für Verleih- und Vermietfirmen zur Verfügung.

Auch wenn diese Software-Produkte ihren Preis haben, sind sie deutlich günstiger, als wenn du dir eine individuelle Software von IT Profis entwickeln lässt.

Welcher Anbieter nun der Beste für dich ist, hängt stark von deinen individuellen Bedürfnissen und Anforderungen ab. Im Prinzip gilt, je mehr Funktionen du brauchst, desto mehr kostet der Service. 

Die gute Nachricht: Alle 3 bieten eine kostenlose Demo-Version an, sodass du dir selbst ein Bild davon machen kannst, welche Lösung am besten zu dir passt.

Welche Gegenstände hast du bereits gegen Geld geliehen oder verliehen?

Kennst du noch weitere Anbieter von Applikationen für das Verleihgeschäft oder hast eventuell einen Geheimtipp für unsere Community?

Schreib mir gerne deine Erfahrungen und deine Meinung dazu in die Kommentare!

Noch mehr Inspiration für Digitalisierung für Selbständige und Geschäftsführer findest du auf unserem Blog Digital Affin!

Anzeige

Ich möchte dich darauf hinweisen, dass dieser Beitrag Affiliate-Links oder andere Link-Kooperationen enthalten kann. Damit finanzieren wir unser Blog-Projekt. Kooperationen haben allerdings keinen Einfluss auf die sorgfältig redaktionell erarbeiteten Texte. Als Blogger schreiben wir über unsere Erfahrungen und die eigene Meinung.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Hi, hier blogge ich mit meinem Team. Mein Name ist Jan, Digital Native und fasziniert von Apps und Tools der Digitalisierung. 

Mit unseren Beiträgen geben wir Inspiration, was sich sinnvoll digitalisieren lässt und erbringen damit unseren Beitrag zur Digitalisierung

Dieser Blog wird betreut von meiner Digitalagentur Inboundly, mit der wir uns auf Blog Marketing spezialisiert haben. 

Mehr zu mir findest du unter janschulzesiebert.com 

Was suchst du?

Mit Digital Affin fördern wir die Digitalisierung in Deutschland. Software und Technologie sind vorhanden, es geht nun um die richtige Anwendung. Dieser Aspekt ist unser Fokus, mit welchem wir dir weiterhelfen möchten.

Unterstütze unsere Mission und teile unsere Beiträge mit jedem, dem es helfen kann. Danke!

© 2020. Projekt von Inboundly | Powered by Chimpify | Impressum | Datenschutz