Statistiken

Zukunft Mobilität: Trends und Statistiken aus 2022

Janina Horn
von Janina Horn
19.09.2022
0 Shares
Zukunft Mobilität: Trends und Statistiken aus 2022

Die wichtigsten Statistiken auf einen Blick!

  • Im Jahr 2022 gab es 2,62 Mio. Neuzulassungen von PKWs in Deutschland
  • Für 76% ist das Auto als Verkehrsmittel privat im Alltag unverzichtbar (Fahrrad: 49%, ÖPNV: 42%, Regionalzug, Fernzug 23%)
  • Die Anzahl Carsharing-Fahrberechtigten in Deutschland steigt und liegt 2020 bei 2.290, 2021 bei 2.874 und 2022 bei 3.393 Nutzern.
  • Auch im Unternehmensbereich werden Carsharing-Angebote attraktiver. So können für 33,78% der Befragten Carsharing-Angebote die Firmenwagen ersetzen. Die Bahn und die BahnCard würden nur 20,27% nutzen.
  • Im Bereich Auto Abos stehen insbesondere Startups hier in der Pflicht, Mobilitätsservices zu bieten. Immerhin erwarten 60% der jungen Erwachsenen das von ihnen.
  • Das Auto Abo ist vielen aber noch nicht so vertraut. So haben bei einem Neukauf zumindest einige schon einmal etwas davon gehört (30%), während bei einem Gebrauchtwagenkauf die Mehrheit nichts vom Auto Abo weiß (41%).

Mobilität hat einen enorm hohen Stellenwert, unterliegt aber auch Veränderungen und der allgemeinen Entwicklung des Landes. Neben dem Auto gibt es auch die Möglichkeit, sich via Carsharing, dem ÖPNV, dem Fahrrad, zu Fuß oder mit dem Flugzeug fortzubewegen.

Wie entwickelt sich die Mobilität und welchen Stellenwert hat sie für die Menschen?

In diesem Artikel findest du alle relevanten Statistiken zum Thema aktuelle Mobilität, ihrer Entwicklung und den Zukunftsprognosen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Allgemeine Statistiken zur Mobilität
  2. Mobilität im Alltag
  3. Entwicklung der Mobilität
  4. Statistiken zum Thema Carsharing
  5. Statistiken zum Thema Auto Abo
  6. Fazit

Allgemeine Statistiken zur Mobilität

Statistik Mobilitaet PKW Anzahl
  • Im Jahr 2022 2,62 Mio. Neuzulassungen von PKWs in Deutschland
  • Insgesamt 48.540 PKWs in Deutschland
  • 78,5% der Personenverkehrsleistung fällt auf Auto und motorisierte Zweiräder,
  • 8,6% auf den öffentlichen Schienenverkehr,
  • 6,8% auf den öffentlichen Straßenpersonenverkehr und
  • 6,1% übernimmt der Luftverkehr
Gab es im Jahr 2000 noch 532 Pkw pro 1.000 Einwohner:innen, ist diese Zahl mittlerweile auf 580 im Jahr 2020 gestiegen.

Quelle: Statista, Umweltbundesamt, MiD

Mobilität im Alltag

Die bevorzugte Art der Autoanschaffung variiert je nach Ländern und Modellen. Im Jahr 2020 ergab die Befragung, dass in Deutschland 61% der Befragten am liebsten ein Auto kaufen, 21% eines leasen und 18% ein Auto Abo nutzen.

In den USA kaufen 63% ein Auto, nur 14% entscheiden sich für das Leasing und 23% schließen ein Auto Abo ab.

In Indien kaufen 44% der Leute ein Auto, nur 7% leasen eines und ganze 49% der Bewohner Indiens entscheiden sich fürs Auto Abo!

Quelle: Statista

Leseempfehlung zum Thema Auto Leasing:
Auto Leasing im Vergleich: Online suchen und sparen!
Statistik Mobilitaet PKW unverzichtbar

Allgemein hat die Mobilität für den Deutschen einen hohen Stellenwert:

  • Für 76% ist das Auto als Verkehrsmittel privat im Alltag unverzichtbar (Fahrrad: 49%, ÖPNV: 42%, Regionalzug, Fernzug 23%)
  • Mobilität bedeutet vor allem Flexibilität (64%), Unabhängigkeit (58%) und Freiheit (54%)
  • Das Auto ist und bleibt die erste Wahl, denn mit keinem anderen Verkehrsmittel ist man so flexibel und unabhängig (76%) und ohne Auto könnte man sein Leben nicht oder nur schwer führen (50%)
  • Nur 26% glauben, dass es in Zukunft weniger üblich sein wird, ein eigenes Auto zu haben.

Quelle: Statista, Statista, Statista

Geht es allerdings um die durchschnittlich zurückgelegte Distanz, dann liegen nämlich die S-Bahn-Nutzer vorne (12,9 km pro Fahrt). Erst danach folgten PKW (9,5 km), U-Bahn (8,4 km), Taxi (6,4 km) und Carsharing-Angebote (5,8 km). (Quelle: Statista)

Du willst noch mehr Infos zum Thema Mobilität? Dann sind folgende Artikel was für dich:

Statistiken zur Zukunft der Mobilität

Vor allem Corona hat die Entwicklung der Mobilität geprägt. Aber auch so lassen sich Unterschiede und Entwicklungen feststellen, die sich z.B. an den verschiedenen Anforderungen der Generationen an die Mobilität festmachen lassen:

  • Die allgemeine Autonutzung von Gen Z zu Gen Y steigt.
  • 68% der Gen Y nutzen ihr Auto z.B. zum Erledigen von Einkäufen (Gen Z: 59%)
  • Auch für die Bereiche Freizeitaktivitäten, Treffen mit Freunden/Familie oder Arbeits-/Schulweg nutzt Gen Y das Auto häufiger als Gen Z.

Quelle: Statista

Als Gründe für die wachsende Nachfrage von Mobilitätsangeboten bis zum Jahr 2040 in Deutschland werden folgende angegeben:

  • Neue Mobilitätsdienstleister (73%)
  • Liberalisierung von Verkehrsmärkten (78%)
  • Fahrtangebote on demand (58%)
  • Sharing Dienste (54%)

Quelle: Statista

Nicht alle wollen jedoch auf die neuen Mobilitätsangebote umsteigen. Gebrauchtwägen sind immer noch eine bewährte Lösung. Alles zu diesem Thema findest du im Artikel Den Gebrauchtwagen online kaufen: Easy, schnell und günstig.

Statistiken zum Carsharing

Die Anzahl der Carsharing-Nutzer in Deutschland steigt stetig. So ist die Anzahl registrierter Nutzer von Carsharing-Diensten in Deutschland im Januar 2022 um 18 Prozent höher als im Vorjahr.

Bereits im ersten Pandemiejahr war ein deutlicher Anstieg bei den Fahrberechtigten eingetreten, insgesamt stieg die Zahl der registrierten Kunden von 2020 zu 2021 um über 25 Prozent.

Dabei nutzen mehr Kunden die stationsunabhängigen Carsharing-Dienste, bei denen das genutzte Fahrzeug an einem beliebigen Ort abgestellt werden und dann von dort von einem nachfolgenden Kunden gemietet werden kann - statt an einem festen Standort geparkt und gemietet werden zu müssen. Der Zuwachs liegt bei 9% im Vergleich zum Vorjahr. (Quelle: Statista)

Konkrete Zahlen im Bereich Carsharing:

  • Die Anzahl Carsharing-Fahrberechtigten in Deutschland steigt und liegt 2020 bei 2.290, 2021 bei 2.874 und 2022 bei 3.393 Nutzern.
  • Auch die Anzahl der Carsharing-Fahrzeuge in Deutschland wächst und liegt 2020 bei 25.400, 2021 bei 26.220 und 2022 bei 30.200.

Quelle: Statista, Statista

Auch im Unternehmensbereich werden Carsharing-Angebote attraktiver. So können für 33,78% der Befragten Carsharing-Angebote die Firmenwagen ersetzen. Die Bahn und die BahnCard würden nur 20,27% nutzen. (Quelle: Statista)

Statistiken zum Auto Abo

Mit Bezug auf die Statistik weiter oben finden Sie hier nun eine Angabe zu der bevorzugten Art der Autoanschaffung unter jungen Erwachsenen:

  • In Deutschland würden 38% ein Auto kaufen, 33% eines leasen und 29% ein Auto Abo abschließen.
  • In den USA würden 41% ein Auto kaufen, 19% eines leasen und 40% ein Abo abschließen.
  • In Indien liegt die Neukaufrate bei 35%, nur 7% der Befragten würden einen Wagen leasen und 58% ein Abo abschließen.
Dies liegt vor allem an der finanziellen Situation der jungen Erwachsenen. Aus diesem Grund unterscheiden sich deren Werte von denen der älteren Erwachsenen.

Quelle: Statista

Insbesondere Startups stehen hier in der Pflicht, Mobilitätsservices zu bieten. Immerhin erwarten 60% der jungen Erwachsenen das von ihnen. (Quelle: Statista)

Statistik Mobilitaet Auto Abo

Allgemeine Meinungen über das Auto Abo:

  • Ein großer Teil findet das Angebot zumindest interessant (40%), 23% brauchen es nicht und 19% warten erstmal die weitere Entwicklung ab.
  • Das Auto Abo ist vielen noch nicht so vertraut. So haben bei einem Neukauf zumindest einige schon einmal etwas davon gehört (30%), während bei einem Gebrauchtwagenkauf die Mehrheit nichts vom Auto Abo weiß (41%).
  • Das Auto Abo ist also vor allem bei Neuwagenkäufern bekannt und (noch) nicht bei Gebrauchtwagenkäufern.

Quelle: Statista

Das spiegelt sich auch in der Befragung zur Wahrscheinlichkeit einer Nutzung des Auto Abos wieder. So können sich 12% der Neukäufer und 7% der Gebrauchtwagenkäufer ein Auto Abo vorstellen. Allerdings lehnen es die Meisten ab (Neukauf: 72%, Gebrauchtkauf: 80%) (Quelle: Statista)

Du willst mehr zum Auto Abo wissen? Dann schau mal hier vorbei: Das Auto Abo – Auto fahren all-inclusive (bis auf den Sprit).

Alles in allem ist das Auto Abo zwar auf dem Vormarsch, aber noch nicht bekannt und genutzt genug, um eine wirkliche Alternative darzustellen, die sich auch in den Statistiken niederschlägt.

Fazit: Das Auto ist und bleibt Nummer eins!

Die Mobilität in Deutschland und auf der Welt entwickelt sich immer weiter. Noch ist allerdings nichts in Sicht, was den eigenen PKW wirklich nachhaltig ersetzen könnte. Das Auto ist und bleibt aktuell das Nummer Eins Fortbewegungsmittel und kann höchstens über Auto Abos oder Carsharing-Angebote umweltfreundlicher genutzt werden.

Janina Horn
Janina Horn
Janina ist PR und Content Managerin bei der tomorrow web GmbH. Dabei betreut sie neben Digital Affin als Online Redakteurin auch HalloPodcaster und Weels.video.

Wie ist deine Meinung dazu?

2 Kommentare

Ilker
Ilker
Hallo Janina,

danke für den Artikel, finde ich sehr interessant. Ich beschäftige mich mit dem Thema, ob Shuttle-Services evtl. für Autofahrer eine gute Alternative währen, um zum Zielort zu gelangen. Ein Punkt des Artikel ist mir noch nicht ganz verständlich:

"Geht es allerdings um die zurückgelegte Distanz, dann liegen nämlich die S-Bahn-Nutzer vorne (12,9 km pro Fahrt). Erst danach folgten PKW (9,5 km) (...)" sind das die durschnittlichen Entfernungen im Bezug auf den Autofahrer zur bevorzugten Mobilität oder wie ist das zu verstehen? Würde ein Autofahrer maximal 9,5km fahren bevor er lieber die S-Bahn nutzt?
Viele Grüße
Ilker
Janina Horn
Janina Horn
Hey Ilker,

vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich habe mir die Statistik noch einmal angeschaut.
Die Kilometer-Angaben beziehen sich auf die durchschnittliche zurückgelegte Entfernung mit dem jeweiligen Transportmittel. Demnach kann man nicht sagen, dass ein Autofahrer nach 9,5km auf die S-Bahn umsteigt. In der Statistik wurden die Transportmittel einzeln betrachtet, es werden also durchschnittlich 12,9km mit der S-Bahn und 9,5km mit dem Auto zurückgelegt, aber ob ein Autofahrer nach 9,5km auf die S-Bahn umsteigt, wird in der Studie nicht weiter konkretisiert.
Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Falls noch Fragen offen sind, melde Dich gerne. Ich werde den Absatz noch einmal überarbeiten, damit der Zusammenhang deutlicher erkennbar ist.
Viele Grüße, Janina

Was denkst du?

© 2022. Projekt von Inboundly | Blog-CMS von Chimpify | Impressum | Datenschutz